Finanzbildungspreis KARDEA! - Diese Schulprojekte wurden 2024 ausgezeichnet | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Finanzbildungspreis KARDEA! – Diese Schulprojekte wurden 2024 ausgezeichnet

0 86
  • Teilnehmer:innen aus sechs Bundesländern wurden prämiert
  • Die 8 kreativsten und besten Projekte in 3 Kategorien erhielten wertvolle Geld- und Sachpreise
  • Bei einer festlichen Preisverleihung an der Wirtschaftsuniversität Wien wurden die Gewinner:innen in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste gefeiert

Der Schulwettbewerb KARDEA! feierte sein fünfjähriges Jubiläum. Seit seiner Einführung im Jahr 2019 wurden insgesamt 330 Projekte eingereicht, 2.000 Schülerinnen und Schüler waren aktiv an den Projekten beteiligt, 38 herausragende Siegerprojekte wurden in dieser Zeit mit der KARDEA! ausgezeichnet und über 3.500 Menschen durch Bildungsmaßnahmen erreicht.

Finanzbildung junger Menschen wichtiger denn je

Laut YEP-Jugendstudie des Erste Financial Life Park gibt jede:r dritte Jugendliche an, dass sie in der Schule  nicht genug über Geld lernen. Ebenfalls verdeutlichen die Ergebnisse, dass eine solide Finanzbildung ein wesentlicher Baustein für ein selbstbestimmtes und sicheres Leben ist. Bei KARDEA! haben junge Menschen in den letzten fünf Jahren die Initiative ergriffen und innovative Projekte umgesetzt, die zeigen, dass Finanzkompetenz bereits in jungen Jahren gestärkt und vermittelt werden kann. Durch ihre kreativen Ansätze und ihr Engagement haben die Schüler:innen demonstriert, dass sie in der Lage sind, komplexe finanzielle Themen zu verstehen und anderen näherzubringen. Dies bestätigt die Wichtigkeit, Finanzbildung frühzeitig zu fördern und zu unterstützen, um Jugendlichen die Werkzeuge für ein selbstbestimmtes und finanziell gesundes Leben zu geben.

KARDEA! – Der Wettbewerb für junge Menschen und ihre Ideen zum Thema Geld

Aus zahlreichen Einreichungen von Schüler:innen aus ganz Österreich hat eine Fachjury aus Vertreterinnen des Finanzministeriums, des Bildungsministeriums, sowie des Bildungssektors die acht besten Projekte ausgewählt. Ob Video, App, Website, Übungsfirma, Rollen- oder Gesellschaftsspiel – mit ihren originellen Projekten und innovativen Ansätzen haben die Gewinner:innen die Jury überzeugt. 

Bei einer festlichen Preisverleihung mit über 130 Gästen fand der fünfte Durchgang des Schulwettbewerbs KARDEA! seinen Abschluss. Bei der Ehrung wurden die acht besten Ideen rund um das Thema Geld prämiert. KARDEA! wurde vom Sozialunternehmen Three Coins in Zusammenarbeit mit der ERSTE Stiftung und dem FLiP – Erste Financial Life Park initiiert und wird vom Finanzministerium und der WU Wien unterstützt.

Wir gratulieren allen Gewinnerinnen und Gewinnern ganz herzlich! Die eingereichten Projekte sind auch in diesem Jahr wieder beeindruckend kreativ, unterhaltsam und gleichzeitig lehrreich. Der verantwortungsvolle Umgang mit Geld war schon immer eine grundlegende Lebenskompetenz. Angesichts der aktuellen Herausforderungen, wie steigende Lebenshaltungskosten und Inflation, die alltägliche finanzielle Entscheidungen erschweren, ist Finanzkompetenz noch wichtiger geworden. Wir freuen uns daher besonders über das Engagement der Schüler:innen und ihrer Lehrkräfte in diesem Bereich“, so Goran Maric, Geschäftsführer von Three Coins.

Anerkennung für ausgezeichnete Projekte

Über die Auszeichnung durch die KARDEA!-Fachjury dürfen sich acht Schulen aus sieben Bundesländern freuen.Wien (Volksschule Hahngasse, Mittelschule Adolf-Loos-Gasse) und das Burgenland (Akademie der Wirtschaft, Neusiedl am See) dürfen sich mit jeweils zwei Schulen über Ihre Preisträger:innen freuen. Oberösterreich (Mittelschule der Franziskanerinnen), Niederösterreich (Schulzentrum Gmünd), Steiermark (BRG Leibnitz) und Salzburg (HAK Zell am See) freuen sich mit jeweils einer Schule über Ihre Preisträger:innen. Aus Tirol wurde außerdem bereits zum dritten Mal eine Projektgruppe des BORG Zillertal ausgezeichnet.

Statements der Partner

Philip List, Direktor des Erste Financial Life Park, betonte in seiner Laudatio: „Ein guter Umgang mit Geld ist die Grundlage für die Entscheidungen, die wir täglich treffen. Je früher man beginnt, sich mit dem Thema Finanzen zu beschäftigen, desto besser und nachhaltiger werden diese Entscheidungen. Ich bin überzeugt, dass mit diesen Projekten ein wichtiger Grundstein für den sicheren Umgang mit Geld gelegt wurde und sie einen wesentlichen Beitrag für die finanzielle Gesundheit der Schüler:innen geleistet haben.“ 

Finanzminister Magnus Brunner betonte bei der Preisverleihung die Bedeutung von Finanzkompetenz als gesamtgesellschaftlichen Faktor: „Finanzielle Bildung ist das Fundament für Selbstbestimmung und finanzielle Widerstandsfähigkeit. Je mehr Menschen sich aktiv mit einem verantwortungsvollen Umgang mit Geld beschäftigen, desto besser. Die Schülerinnen und Schüler zeigen bei KARDEA! eindrucksvoll, dass die Grundlagen bereits früh erlernt werden können. Ich gratuliere allen Gewinnerinnen und Gewinnern und den Organisatorinnen und Organisatoren. Der Finanzbildungs-Schulpreis KARDEA! zeigt eindrucksvoll: Finanzkompetenz ist ein essenzieller Bestandteil unseres täglichen Lebens.

Bernadette Kamleitner, Vize-Rektorin der Wirtschaftsuniversität Wien, würdigte in ihrer Ansprache die Preisträger:innen der KARDEA!: „Es ist inspirierend zu sehen, wie unsere jungen Preisträger durch ihre Projekte finanzielle Kompetenz, Verantwortungsbewusstsein und Kreativität vereinen, ein Ziel, das auch die WU verfolgt und unterstützt.

Eine Übersicht der Sieger:innnenprojekte finden Sie hier.

Bildmaterial und Projektbeschreibungen

Über KARDEA!:

Der Finanzbildungspreis KARDEA! für junge Menschen und ihre Ideen rund um das Thema Geld wird seit fünf Jahren von der ERSTE Stiftung, dem Erste Financial Life Park und dem Sozialunternehmen Three Coins mit Unterstützung der Wirtschaftsuniversität und unter der Schirmherrschaft des Finanzministeriums vergeben. Mitmachen können alle Schüler:innen in Österreich – entweder allein, als Gruppe oder im Klassenverband. Je nach Alter kann in drei Kategorien eingereicht werden: Kategorie „jung und wild“ für Volksschüler:innen, Kategorie „Das Taschengeld wird knapp“ für Unterstufenschüler:innen (AHS Unterstufe, NMS) und Kategorie „Almost erwachsen“ für Oberstufenschüler:innen (AHS Oberstufe, BMS, BHS, PTS, Berufsschulen). Die Einreichfrist für den nächsten Durchgang von KARDEA! startet im Oktober 2024. Nähere Informationen: www.kardea.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Three Coins - Verein zur Förderung von finanzieller Bildung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.