Kaup-Hasler/Hanke/Ornig: Internationale Nightlife-Konferenz setzt Impulse für die Wiener Standortentwicklung und Clubkultur | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Kaup-Hasler/Hanke/Ornig: Internationale Nightlife-Konferenz setzt Impulse für die Wiener Standortentwicklung und Clubkultur

0 89

Unter dem Titel "VIENNA AFTER DARK hosted by NIGHTS – STADT NACH ACHT – VIBELAB", wird die Vienna Club Commission im Auftrag der Stadt Wien und der Wirtschaftsagentur Wien erstmals eine große Nightlife-Konferenz in Wien veranstalten, wie heute im Kulturausschuss einstimmig beschlossen. Geplant ist der Kongress von 14.-16. November 2024 und damit lokales Knowhow um internationale Impulse erweitert wird, kooperiert die Vienna Club Commission hier in der Kuration mit den drei bestehenden Organisationen bzw. etablierten Konferenzformaten: 

● NIGHTS (https://nights-2022.org/)

● STADT NACH ACHT (https://stadt-nach-acht.de)

● VIBELAB (https://vibe-lab.org/home/#about)

Das Diskursprogramm wird aus Keynotes, Podiumsgesprächen, Workshops etc. bestehen. Damit soll lokales Know-how um internationale Impulse erweitert werden. Insgesamt werden rund 600 Teilnehmer*innen erwartet. Die Themenschwerpunkte fokussieren sich auf die drei Hauptbereiche der „Vienna Club Commission“: Jugend, Kultur und Wirtschaft. Durch Diskussionen, Podiumsgespräche, Workshops und Networking-Möglichkeiten werden innovative Lösungen und Zukunftsperspektiven für das nächtliche Zusammenleben in Wien entwickelt. 

„Die Wiener Clubkultur ist ein wichtiger Teil der Kunst- und Kulturszene und birgt ein aufregendes künstlerisches Potenzial, das wir als Stadt Wien fördern und unterstützen“, so Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler. „Clubs sind nicht nur Orte der Begegnung, sondern auch wichtige Freiräume für junge Menschen und künstlerisches Schaffen. Wie in vielen Bereichen ist es auch hier wichtig, mit Rücksicht und in Zusammenarbeit mit der Szene neue Räume und Safe Spaces für die Wiener*innen zu schaffen und künstlerische Dynamiken zu entfalten. Ich freue mich, dass diese wichtigen Themen nun im Zuge einer internationalen Nightlife-Konferenz in Wien verhandelt werden“, so Kaup-Hasler weiter.

„Als wesentlicher Bestandteil unserer Stadt ist die Clubkultur Wiens geprägt von einem vielfältigen und wachsenden Angebot. Umso mehr freut es mich hier eine Konferenz mit auf den Weg zu bringen, die die Herausforderungen und Bedürfnisse der Wiener Clubszene lokal wie international beleuchtet. Davon werden die heimischen Club-Fans ebenso profitieren wie der Tourismus und der Wirtschaftsstandort Wien“, so Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke.

"Diese Konferenz ist ein weiterer Schritt für ein besseres Miteinander im Wiener Nachtleben,“ betont Markus Ornig, Clubkultursprecher von NEOS Wien. "Wir sind entschlossen, die Wiener Clubkultur weiter zu stärken und ein pulsierendes, vielfältiges Nachtleben zu fördern. Dadurch steigern wir die Lebensqualität unserer Stadt und festigen unseren Ruf als weltoffene Metropole für junge Menschen"

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Stadt Wien - Kommunikation und Medien (KOM)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.