Bisher 1,1 Millionen für die „Biester“ auf ORF 1 | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Bisher 1,1 Millionen für die „Biester“ auf ORF 1

0 88

Wien (OTS) – Sie sind aktuell die erfolgreichste eigenproduzierte Streamingserie im ORF, sie waren auf Platz 1 der iTunes-Charts und nun sind sie erneut TV-Primetime-Sieger beim jungen Publikum – und die „Biester“-Fans werden immer mehr: Bisher haben seit Start insgesamt 1,089 Millionen Menschen in Österreich die „Biester“ gesehen (weitester Seherkreis)!

Berücksichtigt man die Nutzung seit dem Start am 1. Jänner 2024, verzeichnen die ersten beiden „Biester“-Folgen bisher jeweils rund 430.000 bzw. 450.000 Zuseher:innen. Die Folgen 3 und 4 erreichten allein gestern (25. Februar) bei der linearen Ausstrahlung in ORF 1 mit 14 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe 12–49 erneut mehr junge Menschen in Österreich als jedes andere TV-Programm zu diesem Zeitpunkt. Insgesamt waren bei der gestrigen TV-Ausstrahlung der beiden Folgen 625.000 „Biester“-Fans dabei (weitester Seherkreis). Die gestrigen Overnight-Teletest-Zahlen (325.000 bzw. 292.000 bei E12+) spiegeln klarerweise nur den gestern linear erreichten Teil der TV-Nutzung wider. Inklusive der bisherigen Onlinenutzung – jedoch ohne Nachnutzung – erreichten die Folgen 3 und 4 bisher fast 400.000 Zuschauer:innen pro Folge – und es werden täglich mehr: Allein seit dem TV-Start letzte Woche (19. Februar) stieg die Online-Nutzung um rund 30 Prozent.

ORF-Programmdirektorin Stefanie Groiss-Horowitz: „Das junge Österreich steht auf die ‚Biester‘ und nutzt die Serie, wie von uns von Beginn an beabsichtigt, regelmäßig auf allen Ausspielwegen – linear und non-linear. Eine junge Serie, die das junge Publikum dort erreicht, wo es ist – eine Win-win-Situation für alle!“

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. ORF

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.