„Stabat mater“ am 23. 3. im Bezirksmuseum Josefstadt | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

„Stabat mater“ am 23. 3. im Bezirksmuseum Josefstadt

0 221

Das mittelalterliche Gedicht „Stabat mater“ kündet vom Schmerz der Mutter Maria wegen der Kreuzigung ihres Sohnes Jesus und wurde durch Giovanni Battista Pergolesi (1710 – 1736) vertont. Am Donnerstag, 23. März, gelangt dieses bewegende Werk im Festsaal im Bezirksmuseum Josefstadt (8., Schmidgasse 18) zur Aufführung. Beginn des Konzertes ist um 19.30 Uhr. Das Publikum hört stimmungsvolle Gesänge von Flora Königsberger (Sopran) und Ludmila Spiegelfeld (Alt). Außerdem wirken die Instrumentalist*innen Bori Choi (Violine), Julia Kainz (Violine), Jose Pina (Viola), Maria Kainz (Cello), Michael Preuschl (Kontrabass) und Anton Gansberger (Klavier) mit. Ein einheitliches Eintrittsgeld wird nicht verlangt. Die Organisator*innen bitten die Zuhörer*innen um „Großzügige Spenden ab 25 Euro“. Weitere Informationen über den Musik-Abend und sonstige Kultur-Termine im Museum: Telefon 403 64 15 (Leitung: Maria Ettl). Beantwortung von Anfragen via E-Mail: bm1080@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. PID Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.