NEOS-Wahlkampfabschluss: „Jetzt das Richtige tun und fix NEOS wählen“ | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

NEOS-Wahlkampfabschluss: „Jetzt das Richtige tun und fix NEOS wählen“

0 232

NEOS haben heute den Wahlkampf in Niederösterreich offiziell beendet. Spitzenkandidatin Indra Collini betont dabei die große Chance für die nächsten fünf Jahre: „Ich wünsche mir, dass wir bei der nächsten Wahl 2028 über viele Themen gar nicht mehr sprechen müssen, weil Niederösterreich eine flächendeckende Kinderbetreuung ebenso umgesetzt hat wie ein Anti-Korruptionspaket. Ich wünsche mir, dass es ein Klimaschutzgesetz mit einem verbindlichen Fahrplan und den Ausbau der Öffis und der erneuerbaren Energien gibt. Und ich wünsche mir ein leistbares Leben statt einer g’stopften Politik. Halbieren wir die Parteienförderung und geben das Geld den Jungen in Form eines Zukunfts-Tausenders für ihre Bildungsabschlüsse. Damit das 2028 möglich ist, muss man 2023 aber NEOS wählen.“

Flug Richtung Ibiza stornieren

Kritik übt die NEOS-Spitzenkandidatin daran, dass es für die anderen Parteien anstelle von Inhalten nur um Posten, Macht und Ämter gegangen ist. „Ich gebe der Landeshauptfrau Recht, wenn sie sagt, es steht viel auf dem Spiel. Aber anders als sie meine ich nicht die Macht der ÖVP, sondern die Zukunft des Landes. Die schwarz-türkise Sobotka-ÖVP ist für den Machterhalt sogar bereit, die Ibiza-Koalition ins Land zu holen. Eine Regierung ‚Kickl-Leitner‘ gilt es zu verhindern. Am Sonntag haben wir die Möglichkeit, den Flug Richtung Ibiza zu stornieren.“ 

Tatkräftige Unterstützung bekommt Collini von NEOS-Vorsitzender Beate Meinl-Reisinger. Diese betont, dass Demokratie auch davon lebe, dass Mächtige abgewählt werden können, denn bei der ÖVP seien die Prioritäten verrutscht: „Es geht nur noch um Posten, Macht, wo kann man Einfluss geltend machen. Hat irgendjemand den Anspruch, etwas zu verändern und zu gestalten? Ja, Indra hat diesen Anspruch, Dinge zu verbessern und für die Chancen der Jugend zu kämpfen.“  

Zukunft im Fokus  

Meinl-Reisinger richtet erneut den Fokus auf die Zukunft: „Dieses wunderschöne Land braucht jemanden, der die Ärmel hochkrempelt und wirklich arbeitet für die Zukunft und nicht jemanden, der sagt: Das haben immer schon so gemacht, das machen wir weiter so.“

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Parlamentsklub der NEOS

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.