VSV/Kolba: Ischgl 2020 – Montag erneut Verhandlung gegen Republik und Hoteliers | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

VSV/Kolba: Ischgl 2020 – Montag erneut Verhandlung gegen Republik und Hoteliers

0 296

Am Montag 7.11.2022 wird am Landesgericht für Zivilrechtssachen Wien (LGZ Wien) ab 13.00 im Saal 1 in Sachen Ischgl 2020 fortgesetzt gegen die Republik Österreich und gegen eine Hoteliersfamilie in Ischgl verhandelt.

Brisant dabei ist eine Zeugin, die im Februar/März 2020 in einem der Hotels der Familie von der Thannen als Barchefin gearbeitet hat. In der letzten Verhandlung konnten sich die drei von der Thannes nicht an diese Frau erinnern. Nun liegen jedoch deren Arbeitszeugnisse vor. 

Die Frau bestätigt, dass dem Personal verboten wurde, die Gäste über Covid-Fälle in Ischgl aufzuklären; das sollte vertuscht werden.

Die Klägerin hatte vor Ihrer Anreise nachgefragt, und Ihr wurde beschieden, dass in Ischgl keine Covid-Fälle bekannt wären.

Es ist zu erwarten, das der Richter das Verfahren schließen wird; ein mündlich verkündetes Urteil wäre eine Seltenheit.

Service: www.verbraucherschutzverein.eu/ischgl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Verbraucherschutzverein

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.