Sie wünschen? Wir streamen! Flimmit und die Krone suchen das Lieblingsprogramm der Österreicher/innen | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Sie wünschen? Wir streamen! Flimmit und die Krone suchen das Lieblingsprogramm der Österreicher/innen

0 149

Wien (OTS) – Auf Flimmit sind ab sofort SIE am Zug! Denn die führende österreichische Streamingplattform und die größte Zeitung des Landes tun sich erstmals in einer Kooperation zusammen und machen gemeinsam Programm für das ganze Land. Ob „Hinterholz 8“, „Müllers Büro“, „Der Bergdoktor“ oder „Ein echter Wiener geht nicht unter“ – via programm.flimmit.at oder krone.flimmit.at können bis 14. Oktober die liebsten österreichischen Filme und Serien gewählt werden. Das Wahlergebnis wird dann ab 26. Oktober in einer eigenen Kollektion auf Flimmit präsentiert.

Flimmit-Chef Dr. Wolfgang Höfer: „Flimmit ist in Österreich verortet. Wir brennen für unser Programm und lieben unsere Stars, von denen uns viele bereits seit Kindheitstagen begleiten. Die Partnerschaft mit der Krone liegt uns daher besonders am Herzen. Mit ihr teilen wir die Leidenschaft und Wertschätzung zum österreichischen Film und zu heimischen Kultproduktionen. Und natürlich sind wir schon sehr gespannt, was unser Publikum am liebsten auf Flimmit streamt.“

Das Flimmit-Programm hat Kultstatus und vereint all das, was Österreichs Film-, TV- und Kreativszene so einzigartig macht. Aber welche Filme und Serien schauen die Östereicher/innen am liebsten? Zur Auswahl steht ein rot-weiß-rotes Programm, das von brandaktuellen bis hin zu kultigen Filmen und Serien reicht.

Von den frechen Damen aus der Wiener Vorstadt („Vorstadtweiber“) bis hin zu den Ermittlerinnen und Ermittlern in Kitzbühel („Soko Kitzbühel“), von Ursula Strauss und Katharina Straßer in „Schnell ermittelt“ über „Soko Donau“ bis zu den Hobbykriminalistinnen in „Vier Frauen und ein Todesfall“, von den besonders authentischen „Cop Stories“ bis zu den Intrigen und anderen Verwirrungen in „Walking on Sunshine“ von Mischa Zickler. Und natürlich dürfen David Schalkos Kult-Serien „Braunschlag“, „Altes Geld“ und „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“ nicht fehlen.

Außerdem zeigt Flimmit Typen, die nur in Österreich möglich sind, Geschichten und Redensarten, die nur hierzulande verstanden werden:
Von Karl Merkatz als Mundl in „Ein echter Wiener geht nicht unter“ bis hin zu Roland Düringer und Alfred Dorfer in „MA 2412“, von den schrulligen und eigensinnigen Bewohnerinnen und Bewohnern der 10er-Stiege aus dem Stadtteil Kaisermühlen („Kaisermühlen Blues“) bis zu Josef Hader als „Aufschneider“ und natürlich der Peter-Patzak-Kult-Serie „Kottan ermittelt“.

Die Östereicher/innen haben bis 14. Oktober die Möglichkeit, bei „Sie wünschen? Wir streamen!“ mitzumachen und via programm.flimmit.at oder krone.flimmit.at für ihre liebsten österreichischen Filme und Serien abzustimmen. Das Wahlergebnis wird dann ab 26. Oktober in einer eigenen Kollektion auf Flimmit präsentiert.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. ORF

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.