Wölbitsch: Falsche Angaben zur Wien-Energie-Prüfung | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Wölbitsch: Falsche Angaben zur Wien-Energie-Prüfung

0 94

„Die Verteidigungsstrategie der rot-pinken Stadtregierung bricht nun endgültig zusammen. Wir konnten gestern im Zuge der Gemeinderatssitzung klar darlegen, dass SPÖ und Neos mit einer Falschinformation agiert haben“, so Klubobmann Markus Wölbitsch in einem heutigen Pressestatement.

Diese haben behauptet, dass es Wirtschaftsprüfer waren, die bezeugt hätten, dass bei der Wien Energie alles mit normalen Dingen zugegangen sei. Angesichts dessen habe sich Finanzsprecher und Landtagspräsident Manfred Juraczka  daher schriftlich an die Führung von PwC gewandt, um eine entsprechende Klärung zu veranlassen.  „PwC hält in der Antwort aber eindeutig fest, dass es sich hierbei um kein Testat handelt. Die Aussage, dass es eine Wirtschaftsprüfung gegeben hätte, ist daher definitiv falsch“, so Wölbitsch weiter.

Auch beim Thema „Notkompetenz des Bürgermeisters“ wird zurückgerudert

Auch hinsichtlich der Diskussion rund um die Notkompetenz des Bürgermeisters breche die Verteidigungsstrategie allmählich auseinander. Der Leiter der MD-Recht sei medial sehr offensiv ausgeritten und habe gemeint, dass das Handeln des Bürgermeisters alternativlos sei.   Auf eine Nachfrage der Tageszeitung „Kurier“ sei er jedoch zurückgerudert und habe gemeint, dass er das so nicht beurteilen könne. „Hier zeigt sich, dass offensichtlich mehr dahinter ist, als bisher zugegeben wurde“, so der Klubobmann weiter.

Fehlendes Unrechtsbewusstsein der SPÖ

Abschließend verwies Wölbitsch auf ein Posting der Landesparteisekretärin der Wiener SPÖ, Barbara Novak, in dem diese behauptet, dass Bürgermeister Ludwig durch sein Handeln die Versorgungssicherheit sichergestellt hätte. „Das ist eine Farce und zeigt das fehlende Unrechtsbewusstsein der Wiener SPÖ. Denn diese ist diejenige, die Teil des Problems ist, die Versorgungssicherheit gefährdet hat und verantwortlich für die Lage ist, in der wir uns befinden“, so Wölbitsch abschließend. 

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Die Wiener Volkspartei Rathausklub

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.