Raab: Valorisierung der Familienleistungen wichtige langfristige Hilfe für Familien | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Raab: Valorisierung der Familienleistungen wichtige langfristige Hilfe für Familien

0 99

„Dass die Regierung heute im Ministerrat im Rahmen des Anti-Teuerungspakets die Valorisierung der Familienleistungen beschlossen hat, ist eine historische Entscheidung. Erstmals haben wir damit strukturelle Verbesserungen für Familien beschlossen, die den Familien langfristig helfen werden“, sagt Familienministerin Susanne Raab.

„Durch die hohe Inflation ist der Kaufkraftverlust bei den Familienleistungen für die Familien und Kinder derzeit besonders spürbar. Heute haben wir im Ministerrat beschlossen, dass ab 1. Jänner 2023 die Familienbeihilfe, der Mehrkindzuschlag und der Kinderabsetzbetrag, das Kinderbetreuungsgeld und der Familienzeitbonus sowie das Schulstartgeld jährlich valorisiert werden. Für die Familien ist das viel Geld und wird in der finanziell herausfordernden Zeit eine große Unterstützung sein.“

Außerdem gebe es weitere Erleichterungen für Familien im Bereich des Kinderbetreuungsgeldes: Hier werde die bisherige Anrechnung des Familienzeit-Bonus auf das Kinderbetreuungsgeld beseitigt. Konkret werden die 700 Euro nicht mehr vom Kinderbetreuungsgeld abgezogen, wenn man zuerst im Papamonat und anschließend in Karenz ist. Raab: „Ziel ist es, den Anreiz für die Väterbeteiligung deutlich zu erhöhen.“ Zusätzlich wird die Zuverdienstgrenze beim Bezug des pauschalen Kinderbetreuungsgeldes von 16.200 auf 18.000 Euro angehoben werden.

Konkret bedeutet die Valorisierung bei einer Inflation wie jetzt folgende finanzielle Unterstützungen:  Bei einer Familie mit einem bis zu ein Jahr alten Kind gibt es bis zu rund 700 Euro mehr Kinderbetreuungsgeld (Voraussetzung: Kinderbetreuungskonto mit der Kurzvariante 12 Monate), beim einkommensabhängigen Kinderbetreuungsgeld sind es bis zu rund 1.400 Euro mehr, dazu kommen noch die Familienbeihilfe plus der Kinderabsetzbetrag von 120 Euro mehr – und das alles im gesamten Jahr 2023. Insgesamt wurde am Mittwoch mit der Valorisierung also eine zusätzliche Unterstützung für die Familien von bis zu 1.520 Euro pro Jahr beschlossen. Von diesen Maßnahmen profitieren insgesamt 1,2 Millionen Familien mit 1,9 Millionen Kindern.

Dazu Raab: „Die Familien stehen im Zentrum unseres Entlastungspakets. Zusätzlich zur Auszahlung der Sonderfamilienbeihilfe im August, dem Schulstartgeld und dem Klimabonus stellt die Valorisierung der gesamten Familienleistungen eine nachhaltige und langfristige Unterstützung für die Familien in Österreich dar.“

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Bundespressedienst

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.