Oö. Volksblatt: "Noch Nachholbedarf" (von Christian HAUBNER) | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Oö. Volksblatt: „Noch Nachholbedarf“ (von Christian HAUBNER)

0 407

Linz (OTS) – Über die Gleichstellung von Männern und Frauen zu sprechen ist wichtig. Etwas zu tun ist noch viel wesentlicher. Insofern ist der Gleichstellungsgipfel in Paris doppelt bedeutsam: Es gab sowohl ein gemeinsames Bekenntnis als auch konkrete finanzielle Zusagen, um Frauen und Mädchen in Ländern zu helfen, in denen die Ungleichheit besonders groß ist.
Und auch in unseren Breiten gilt es, beständig für Gleichberechtigung zu arbeiten. Ein wichtiger Schlüssel dafür ist finanzielle Selbstbestimmung und Unabhängigkeit. Dass in Österreich etwa 46 Prozent aller Firmengründung durch Frauen erfolgen, ist ein gutes Signal. Dass Frauen statistisch immer noch wesentlich weniger verdienen als Männer, ist hingegen eine Schande.
Es geht aber nicht nur ums Geld. Die Corona-Pandemie mit all den notwendigen Maßnahmen hat es noch deutlicher gemacht, dass Frauen benachteiligt sind, was etwa die Aufteilung von Hausarbeit und Kinderbetreuung betrifft. Dass Frauen in der prekären Lockdown-Situation vermehrt Opfer häuslicher und sexueller Gewalt wurden, ist sowieso inakzeptabel.
Das sind zwar Probleme, die Frauen haben. Ursache aber sind Männer. Die Politik gibt – siehe die Pariser Konferenz – den richtigen Ton vor. In der Gesellschaft gibt es hingegen vielfach noch Nachholbedarf.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Oberösterreichisches Volksblatt

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.