Regner zum Gender Equality Index 2020: Coronavirus verschärft Ungleichheiten zwischen Frauen und Männern | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Regner zum Gender Equality Index 2020: Coronavirus verschärft Ungleichheiten zwischen Frauen und Männern

0 92

Wien (OTS/SK) – Das europäische Institut für Gleichstellungsfragen EIGE veröffentlicht heute den aktuellen Gender Equality Index. Mit 67,4 von 100 Punkten hat sich im Vergleich zum letztjährigen Wert die Situation für Frauen in der EU nur um einen halben Prozentpunkt verbessert. Gleichzeitig verschärft die Pandemie bestehende Ungleichheiten. ****

„Der Weg zur Gleichberechtigung in Europa ist noch weit. Wenn es in einem solchen Schneckentempo weitergeht, brauchen wir noch 60 Jahre bis Frauen in allen Bereichen wirklich gleichberechtigt sind. Der Index zeigt auch, dass die Situation in Schweden eine andere als in Ungarn ist, aber auch hier müssen wir gesamteuropäisch denken. Wir können es uns nicht leisten, vor allem mit Blick auf die aktuelle Coronakrise, dass sich die Ungleichheiten zwischen Frauen und Männern weiter verstärken. Die Lockdowns im Frühjahr, und wie sie uns nun wieder bevorstehen, waren gerade für Frauen eine Herausforderung“, so Evelyn Regner, Vorsitzende des Ausschusses für Frauen und Gleichbehandlung im EU-Parlament, und ergänzt: „Leider ist das eigene Zuhause für viele Frauen immer noch der gefährlichste Ort. Ein Leben ohne Gewalt ist aber die wichtigste Voraussetzung für ein gleichberechtigtes Leben.“ Außerdem waren viele Frauen verantwortlich dafür, Home Schooling, Haushalt und Home Office zu organisieren. Sie tragen daher noch mehr als sonst die Bürde der unbezahlten Care-Arbeit, die ihre Stellung in der Arbeitswelt verschlechtert. Zudem sind Frauen stärker von der coronabedingten Arbeitslosigkeit betroffen.

„Damit die Heldinnen der Krise nicht zu den absoluten Krisenverliererinnen werden, braucht es gezielte, geschlechterspezifische Maßnahmen beim europäischen Wiederaufbau. Statt Backlash und tradierter Rollenbilder benötigen wir handfeste Investitionen quer über alle Politikbereiche. Dazu gehört auch eine Digitalisierungsoffensive für Mädchen und Frauen, damit sie in dieser Zukunftsbranche besser Fuß fassen können. Verbindliche Maßnahmen wie Quoten können die Gleichstellung ebenfalls beschleunigen“, betont SPÖ-Europaabgeordnete Regner, die diese Woche im EU-Parlament die Gender Equality Week leitet. (Schluss) up/mp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. SPÖ-Parlamentsklub

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.