SPÖ-Babler/Lindner zur Regenbogenparade: Rechtsruck verhindern – für volle Gleichstellung und Respekt! | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

SPÖ-Babler/Lindner zur Regenbogenparade: Rechtsruck verhindern – für volle Gleichstellung und Respekt!

0 144

Hunderttausende Menschen ziehen heute, Samstag, bei der Wiener Regenbogenparade über den Ring und setzen damit ein wichtiges Zeichen für Solidarität und Zusammenhalt in der ganzen Republik. Für SPÖ-Bundesparteivorsitzenden Andreas Babler und SPÖ-Gleichbehandlungssprecher Mario Lindner, die gemeinsam mit zahlreichen SPÖ-Vertreter*innen an der Regenbogenparade teilnehmen, ist die Vienna Pride gerade angesichts der kommenden Wahlen ein besonders wichtiges Zeichen: „Die Vienna Pride und die vielen Pride-Demonstrationen in ganz Österreich zeigen die ganze Vielfalt unserer Gesellschaft. Die hunderttausenden Teilnehmer*innen der Regenbogenparade senden heute ein klares Signal für eine Gesellschaft, die Respekt und Gleichstellung in den Mittelpunkt stellt – sie erteilen damit jenen Kräften in unserer Gesellschaft, die auf Ausgrenzung und Spaltung setzen, eine klare Absage!“ Besonders dankt die SPÖ den unzähligen Ehrenamtlichen, die die heutige Parade überhaupt erst möglich machen. **** 

Trotz aller Erfolge der letzten Jahrzehnte sind gesellschaftliche Fortschritte selten so sehr in Gefahr gewesen, wie in der aktuellen Zeit. Angesichts der Wahlen zum EU-Parlament und im Herbst zum Nationalrat stellen Babler und Lindner deshalb klar: „Wir haben die Chance, den Rechtsruck in Österreich und Europa zu verhindern! Die Regenbogenparade steht deshalb heute auch symbolisch für den Kampf zur Verteidigung unserer vielfältigen, solidarischen Demokratie – für eine Gesellschaft, die jedem Menschen ein selbstbestimmtes und sicheres Leben garantiert!“ Gemeinsam betonen Babler und Lindner deshalb auch die dringende Notwendigkeit weiterer Gleichstellungsschritte für die LGBTIQ-Community: „Jenen, die erkämpfte Rechte wieder rückgängig machen wollen, setzen wir gemeinsam mit allen, die heute in Wien demonstrieren, eine Vision für Zusammenhalt und Respekt entgegen. Deshalb sind der volle Schutz vor Diskriminierung, das Verbot von Konversionstherapien und der Schutz intergeschlechtlicher Kinder im Jahr 2024 längst überfällig!“ (Schluss) ls/ff

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. SPÖ Pressedienst

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.