Erfolgreicher Start des ersten Fördercalls für betriebliche und große PV-Anlagen | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Erfolgreicher Start des ersten Fördercalls für betriebliche und große PV-Anlagen

0 100

Die Bundesregierung hat für heuer Fördermittel in Höhe von 150 Millionen zur Verfügung gestellt. 135 Millionen davon für Investitionszuschüsse für Photovoltaikanlagen. Der Investitionszuschuss regelt die Förderung für PV-Anlagen bis zu 1000 kWp.

Durch die Verbesserung des Fördersystems entfällt seit dem 01.01.2024 die gesamte Umsatzsteuer auf private Photovoltaikanlagen bis 35 kWp. Damit ist seit diesem Jahr für Private überhaupt kein Förderantrag mehr erforderlich und es ist für viele Menschen noch einfacher, ihren Teil zur Energiewende zu leisten und in die Zukunft zu investieren.

Für Unternehmen und Betreiber von großen Anlagen über 35 kWp gibt es -wie bereits in den vergangenen Jahren- auch heuer wieder Fördercalls für die Antragstellung. Der erste ist heute am Montag gestartet. Es wurden in der ersten halben Stunde knapp 10.000 Tickets gezogen. Für private Anlagenbetreiber ist aufgrund des Nullsteuersatzes auf die Umsatzsteuer in der Regel keine Antragstellung mehr notwendig. Daher ist ist diese Zahl niedriger als in den vergangenen Jahren.

Die OeMAG trägt als zentrale Abwicklungsstelle für Förderungen erneuerbarer Energien maßgeblich dazu bei, den Ausbau erneuerbarer Energien in Österreich serviceorientiert und kompetent voranzutreiben und eine nachhaltige Energiezukunft zu gestalten.

Das neue, benutzerfreundliche EAG-Portal stand bei diesem Fördercall erstmals zur Verfügung. „Mit dem Start des EAG-Portals setzen wir ein starkes Zeichen für den Ausbau erneuerbarer Energien und die Förderung nachhaltiger Projekte“, betonen die beiden OeMAG-Vorstände Horst Brandlmaier und Gerhard Röthlin.

Eine weitere Neuerung ist, dass nun auch Unternehmen den Förderantrag noch nach Beginn der Arbeiten einbringen können- unter der Voraussetzung, dass der erstmalige gültige Antrag für die konkrete Anlage vor Inbetriebnahme der Anlage gestellt wird.

Der Fördercall ist noch bis zum 29. April 2024 geöffnet. Bis dahin können Sie Ihren Antrag fertigstellen. Der nächste PV-Fördercall startet am 12. Juni 2024.

Für weitere Informationen und zur Registrierung besuchen Sie bitte unsere Website unter www.eag-abwicklungsstelle.at. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Über das EAG-Portal:

Das EAG-Portal ist eine Plattform zur Beantragung von Fördermitteln für erneuerbare Energien. Es ermöglicht Privatpersonen, Unternehmen und Organisationen eine vereinfachte Einreichung von Projekten und trägt so zur Förderung nachhaltiger Energieprojekte bei.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. OeMAG Abwicklungsstelle für Ökostrom AG

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.