„Eurovision Young Musicians 2024“: Violinist Leonhard Baumgartner vertritt Österreich beim Klassik-Nachwuchsbewerb | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

„Eurovision Young Musicians 2024“: Violinist Leonhard Baumgartner vertritt Österreich beim Klassik-Nachwuchsbewerb

0 93

Wien (OTS) – Kaleen fährt heuer für Österreich zum „Eurovision Song Contest“ nach Malmö – und Leonhard Baumgartner zu „Eurovision Young Musicians 2024“ nach Bodø! Der 17-jährige gebürtige Wiener Violinist konnte gestern (2. April) den nationalen Vorentscheid zum renommierten EBU-Klassik-Nachwuchswettbewerb für sich entscheiden und wird im Sommer beim Finale in der norwegischen Stadt antreten, die 2024 neben der Region Bad Ischl Salzkammergut und Tartu in Estland den Titel Europäische Kulturhauptstadt trägt. Insgesamt elf Länder nehmen in diesem Jahr daran teil: Neben Österreich sind dies Armenien, Belgien, Deutschland, Frankreich, Norwegen, Polen, Schweden, Schweiz, Serbien und Tschechien. ORF 2 wird die Klassik-Show am 18. August um 22.10 Uhr zeigen.

Fachjury für Baumgartner: Ausdrucksstarkes Spiel, virtuose Technik, charismatischer Gesamtauftritt

Die hochkarätig besetzte fünfköpfige Fachjury des nationalen Vorentscheids zu „Eurovision Young Musicians 2024“ – bestehend aus Andrea Götsch (Soloklarinettistin, Mitglied Wiener Philharmoniker), Rico Gulda (Pianist und Künstlerischer Betriebsdirektor Wiener Konzerthaus), Dalibor Karvay (Solo-Violinist, Erster Konzertmeister Wiener Symphoniker), Elke Tschaikner (Leiterin Ö1-Musikabteilung) und Martin Traxl (ORF-TV-Kulturchef) – begründete ihre einstimmige Entscheidung für Leonhard Baumgartner folgendermaßen: „Der Vorentscheid zu ‚Eurovision Young Musicians‘ hat einmal mehr gezeigt, dass die österreichische Musiknation reich an hochtalentiertem Nachwuchs ist. Im nationalen Bewerb konnte sich der 17-jährige Violinist Leonhard Baumgartner mit seinem ausdrucksstarken Spiel, seiner virtuosen Technik und seinem charismatischen Gesamtauftritt gegen neun weitere Soloinstrumentalistinnen und -instrumentalisten durchsetzen und die Jury überzeugen.“

Mehr zur Person

Leonhard Baumgartner wurde 2007 in Wien geboren. Das Violine-Studium führte ihn bereits ab 2019 an die Kunstuniversität Graz zu Regina Brandstätter, seit 2022 intensiviert er dieses an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Dora Schwarzberg. Vertiefenden Unterricht erhielt er auch bei Ingolf Turban als Jungstudent an der Hochschule für Musik und Theater München. Meisterklassen führten Leonhard Baumgartner zu Ana Chumachenco, David Frühwirth, Yair Kless, Paul Roczek, Kirill Troussov und Pavel Vernikov. Zudem besucht der 17-Jährige die 11. Schulstufe am Musikgymnasium Wien.
Als Solist ist Leonhard Baumgartner bereits mit namhaften Orchestern aufgetreten, darunter die Wiener Symphoniker, das Württembergische Kammerorchester Heilbronn, die Philharmonie Baden-Baden, NFM Wrocław Philharmonic, das Sinfonieorchester Liechtenstein und das Tiroler Kammerorchester. 2022 war er auf Tournee mit dem Ensemble Esperanza. In der Saison 2023/24 kehrte er ans Wiener Konzerthaus zurück, um bei den Jeunesse-Konzerten aufzutreten.
Der virtuose Violinist gewann bereits seit 2014 nationale wie internationale Preise und Auszeichnungen, darunter zuletzt u. a. den zweiten Preis bei Il Piccolo Violino Magico 2021, den ersten Preis bei der renommierten Zhuhai International Mozart Competition 2022 und den Discovery Award der International Classical Music Awards  2023. Er ist London Young Musician of the Year 2023 im Fach Violine und Stipendiat der Internationalen Musikakademie Liechtenstein.

Klassik-Eurovision im Zwei-Jahres-Rhythmus

Seit seiner Gründung im Jahr 1982 avancierte „Eurovision Young Musicians“ zu einem der bedeutendsten internationalen Musikwettbewerbe für aufstrebende Klassiktalente. Alle zwei Jahre (außer pandemiebedingt 2020) von der European Broadcasting Union gemeinsam mit einer europäischen Fernsehanstalt organisiert, beweisen Jugendliche aus ganz Europa ihr musikalisches Talent vor einer internationalen Fachjury. Teilnehmen dürfen Nachwuchsmusikerinnen und -musiker im Alter zwischen 12 und 21 Jahren. Österreichische Künstler:innen wie Julian Rachlin, Lidia Baich, Julia Fischer oder Emmanuel Tjeknavorian haben bisher beim „Eurovision Young Musicians“ gewonnen oder teilgenommen und damit ihre Weltkarrieren gestartet. Zuletzt hat für Österreich 2014 der international angesehene Violinist Ziyu He den Sieg davongetragen. 2016 errang Kontrabassist Dominik Wagner den dritten Platz. 2018 nahm Österreich nicht teil.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. ORF

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.