EQS-Adhoc: ams-OSRAM AG: überarbeitet microLED Strategie, erwartet Wertberichtigung, passt sein mittelfristiges, strukturelles Wachstumsmodell leicht an auf 6 bis 8% u. erwartet ein verbessertes Cash-Flow-Profil | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

EQS-Adhoc: ams-OSRAM AG: überarbeitet microLED Strategie, erwartet Wertberichtigung, passt sein mittelfristiges, strukturelles Wachstumsmodell leicht an auf 6 bis 8% u. erwartet ein verbessertes Cash-Flow-Profil

0 126

EQS-Ad-hoc: ams-OSRAM AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung
ams-OSRAM AG: überarbeitet microLED Strategie, erwartet Wertberichtigung,
passt sein mittelfristiges, strukturelles Wachstumsmodell leicht an auf 6
bis 8% u. erwartet ein verbessertes Cash-Flow-Profil

28.02.2024 / 21:24 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News – ein Service der EQS Group
AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

══════════════════════════════════════════════════════════════════════════

Ad hoc Mitteilung gemäß Art. 53 KR der SIX Swiss Exchange
—–

ams OSRAM überarbeitet microLED Strategie, erwartet Wertberichtigung,
passt sein mittelfristiges, strukturelles Wachstumsmodell leicht an auf
nun 6 bis 8% und erwartet ein verbessertes Cash-Flow-Profil

 

• Das Schlüsselprojekt der microLED-Strategie wurde heute unerwartet
storniert, was ams OSRAM veranlasst, seine microLED Strategie zu
überarbeiten
• Wertberichtigungen in Höhe von EUR 600 bis 900 Mio. werden nach
vorläufigen Schätzungen erwartet
• Fiskaljahr 2024: auf vorläufiger Basis wird eine um EUR 30 bis 50 Mio.
geringere, bereinigte, operative Marge (adj. EBIT) erwartet, da
weniger F&E-Aufwendungen kapitalisiert sowie weniger Fördermittel
verbucht werden können. Die Gruppe erwägt zusätzliche Maßnahmen zur
Kostensenkung über das laufende Effizienzprogramm „Re-establish the
Base“ hinaus, um die Auswirkungen zu minimieren
• Q1/24: Die erwartete Umsatzspanne für das erste Quartal von EUR 800
bis 900 Mio. gilt unverändert
• Q1/24: Die erwartete Spanne für die bereinigte, operative Marge (adj.
EBIT) von 4% bis 7% gilt weiterhin, allerdings werden die geringere
Kapitalisierung von F&E-Aufwendungen und geringere Fördermittel
innerhalb der Spanne belastend wirken
• Die Gruppe erwartet, dass sich das Cash-Flow-Profil im Zeitraum der
nächsten 24 Monate sogar verbessert (etwa aufgrund von Einsparungen
bei Investitionen)
• Das strukturelle Wachstumsmodell wird leicht angepasst auf ein
durchschnittliches Wachstum von 6% bis 8% auf Basis des Kernportfolios
von 2023, d.h. ohne die nicht mehr zum Kerngeschäft gehörenden
Halbleitergeschäfte und die im Q1 2023 veräußerten Portfolioteile im
Segment Lampen & Systeme 

Premstätten, Österreich, und München, Deutschland (28. Februar 2024) – ams
OSRAM überarbeitet seine microLED-Strategie nach der unerwarteten
Stornierung des Schlüsselprojekts. Eine nicht cash-wirksame
Wertberichtigung i.H.v. EUR 600-900 Mio., leicht revidiertes,
mittelfristiges Wachstum von 6-8% auf vergleichbarer Basis und ein
positiver Einfluss auf das Cash-Flow-Profil innerhalb der nächsten 24
Monate werden erwartet.   

Der Vorstand der ams-OSRAM AG hat entschieden, die microLED-Strategie zu
überarbeiten, nachdem ihm die unerwartete Stornierung eines
Schlüsselprojektes des microLED-Programms heute mitgeteilt wurde. Die
Gespräche mit dem entsprechenden Kunden dauern an.

Im Zuge der Annullierung des microLED-Schlüsselprojektes wird ams OSRAM
die zukünftigen Nutzungsmöglichkeiten aller zur microLED-Strategie
gehörenden Vermögenswerte hinterfragen, insbesondere der neuen
8-Zoll-LED-Fabrik in Kulim, Malaysia. Nach einer ersten Abschätzung
erwartet ams OSRAM nicht cash-wirksame Wertberichtigungen auf microLED
bezogene Vermögensgegenstände und Goodwill in Höhe von EUR 600 bis 900
Mio. im ersten Quartal des Fiskaljahres 2024.   

Änderungen in der Kapitalisierung von F&E-Aufwendungen für das
microLED-Programm und geringere Zuteilungen von öffentlichen Fördermitteln
werden die bereinigte, operative Marge (adj. EBIT) im Fiskaljahr 2024 mit
EUR 30 bis 50 Mio. belasten. Die Gruppe erwägt daher zusätzliche
Kosteneinsparungen neben dem bereits laufenden Effizienzprogramm
„Re-establish the Base“ vorzunehmen, um die negativen Auswirkungen auf die
Profitabilität im Fiskaljahr zu dämpfen.

Das laufende Geschäft ist unverändert im Plan und die Gruppe erwartet
unverändert, dass der Umsatz im ersten Quartal auf vergleichbarer Basis
auf ein Niveau von EUR 800 bis 900 Mio. wächst. Auch die bereinigte,
operative Marge (adj. EBIT), wird voraussichtlich weiterhin in der
kommunizierten Spanne von 4 bis 7% vom Umsatz liegen, wobei die erwähnten
Belastungen aufgrund geringerer F&E-Kapitalisierung und geringerer
Fördermittel das Ergebnis innerhalb der Spanne belasten werden.  

Die Stornierung des Schlüsselprojekts wird auch zu einem verbesserten
Cash-Flow-Profil der Gruppe über den Zeitraum der nächsten 24 Monate
führen, etwa aufgrund geringerer Investitionen in Fertigungsausrüstung. 

Auswirkungen auf das mittelfristige Finanzmodell

Das Unternehmen strebt nun auf vergleichbarer Basis (d.h. ohne das nicht
mehr zum Kerngeschäft gehörende Portfolio im Halbleitersegment von EUR 300
bis 400 Mio. Umsatz im Jahr 2023 und ohne die Portfoliobereinigung im
Segment Lampen & Systeme im Q1/2023) ein durchschnittliches jährliches
Wachstum (CAGR) von 6% bis 8% an, da nun nicht mehr mit einem
Wachstumsbeitrag aus der 8-Zoll-Wafer-Fabrik in Kulim, Malaysia, im
Zeithorizont des mittelfristigen Finanzmodells gerechnet werden kann. Das
Unternehmen erwartet weiterhin, dass der größte Wachstumsbeitrag von der
starken Dynamik in den angestrebten automobilen Halbleiteranwendungen
stammt, in denen das Unternehmen klarer Marktführer ist. Zudem werden
bedeutende Design-Wins zum Ergebnis beitragen, die ams OSRAM im Bereich
der Lichtsensoren für mobile Endgeräte verbuchen konnte. Darüber hinaus
werden weitere Wachstumsbeiträge in den Endmärkten Industrie,
Medizintechnik und ausgewählter Anwendungen im Bereich Consumer-Endgeräte
erwartet.     

Das Unternehmen verzeichnet für das Kern-Halbleiter-Portfolio in den
Endmärkten Automotive, Industrie und Medizintechnik einen unverminderten
Eingang von Neugeschäft (Design-Wins), das in den nächsten Jahren anlaufen
wird.

 

Über ams OSRAM

Die ams OSRAM Gruppe (SIX: AMS), ist ein weltweit führender Anbieter von
intelligenten Sensoren und Emittern. Wir verbinden Licht mit Intelligenz
und Innovation mit Leidenschaft und bereichern so das Leben der Menschen.

Mit einer gemeinsam mehr als 110 Jahren zurückreichenden Geschichte
definiert sich unser Unternehmen im Kern durch Vorstellungskraft, tiefes
technisches Know-how sowie die Fähigkeit, Sensor- und Lichttechnologien im
globalen industriellen Maßstab zu fertigen. Wir entwickeln begeisternde
Innovationen, die es unseren Kunden in den Märkten Automobil, Industrie,
Gesundheit und Consumer ermöglichen, ihren Wettbewerbsvorsprung zu
behaupten. Zugleich treiben wir damit Innovationen voran, die unsere
Lebensqualität hinsichtlich Gesundheit, Sicherheit und Komfort nachhaltig
erhöhen und dabei die Auswirkungen auf die Umwelt reduzieren.

Unsere rund 20.000 Mitarbeiter weltweit sorgen mit Innovationen in den
Bereichen Sensorik, Beleuchtung und Visualisierung für sichereres Fahren,
effektivere medizinische Diagnosen und mehr Komfort im
Kommunikationsalltag. Unsere Arbeit lässt Technologien für bahnbrechende
Anwendungen Wirklichkeit werden, was sich in über 15.000 erteilten und
angemeldeten Patenten widerspiegelt. Mit Hauptsitz in Premstätten/Graz
(Österreich) und einem Co-Hauptsitz in München (Deutschland) erzielte die
ams OSRAM Gruppe im Jahr 2023 einen Umsatz von EUR 3,6 Mrd. und ist als
ams-OSRAM AG an der SIX Swiss Exchange notiert (ISIN: AT0000A18XM4).  

 

Mehr über uns erfahren Sie auf [1] https://ams-osram.com.

 

ams ist eine eingetragene Handelsmarke der ams-OSRAM AG. Zusätzlich sind
viele unserer Produkte und Dienstleistungen angemeldete oder eingetragene
Handelsmarken der ams OSRAM Gruppe. Alle übrigen hier genannten Namen von
Unternehmen oder Produkten können Handelsmarken oder eingetragene
Handelsmarken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

ams OSRAM social media: [2]>Twitter  [3]>LinkedIn  [4]>Facebook 
[5]>YouTube 

 

 

Kontakt

 

Investor Relations   Media Relations      

ams-OSRAM AG     ams-OSRAM AG   

Dr Juergen Rebel    Bernd Hops   

Senior Vice President    Senior Vice President   

Investor Relation    Corporate Communications 

T: +43 3136 500-0                    T: +43 3136 500-0  

[6]investor@ams-osram.com   [7]press@ams-osram.com     

 

 

 

 

Please do NOT delete this text. It will NOT be printed!
It is necessary for the text block ‘further information’ at the bottom of
this side! 

Ende der Insiderinformation

══════════════════════════════════════════════════════════════════════════

28.02.2024 CET/CEST Mitteilung übermittelt durch die EQS Group AG.
www.eqs.com

══════════════════════════════════════════════════════════════════════════

Sprache: Deutsch
Unternehmen: ams-OSRAM AG
Tobelbader Straße 30
8141 Premstaetten
Österreich
Telefon: +43 3136 500-0
E-Mail: investor@ams-osram.com
Internet: https://ams-osram.com/
ISIN: AT0000A18XM4
WKN: A118Z8
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München,
Stuttgart, Tradegate Exchange; BX, SIX, Wiener Börse (Vienna
MTF)
EQS News ID: 1847809

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1847809  28.02.2024 CET/CEST

References

Visible links
1. https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/fncls.ssp?fn=redirect&url=d3a037c64875941641231f2939f6c402&application_id=1847809&site_id=apa_ots_austria~~~18b544d0-9c71-4160-bd95-cc8b9aff9fbf&application_name=news
2. https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/fncls.ssp?fn=redirect&url=abc52aadd1b09e752093ca366793ed46&application_id=1847809&site_id=apa_ots_austria~~~18b544d0-9c71-4160-bd95-cc8b9aff9fbf&application_name=news
3. https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/fncls.ssp?fn=redirect&url=2e38dcb34f79060ddc9490cdb693d91b&application_id=1847809&site_id=apa_ots_austria~~~18b544d0-9c71-4160-bd95-cc8b9aff9fbf&application_name=news
4. https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/fncls.ssp?fn=redirect&url=fee19590191b3da17836d1a1e69e8177&application_id=1847809&site_id=apa_ots_austria~~~18b544d0-9c71-4160-bd95-cc8b9aff9fbf&application_name=news
5. https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/fncls.ssp?fn=redirect&url=928a9cd78ac8af8e0181c5f67885e5fb&application_id=1847809&site_id=apa_ots_austria~~~18b544d0-9c71-4160-bd95-cc8b9aff9fbf&application_name=news
6. investor@ams-osram.com
7. press@ams-osram.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. ams-OSRAM AG

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.