HONOR beleuchtet die Zukunft der KI in intelligenten Geräten auf dem MWC | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

HONOR beleuchtet die Zukunft der KI in intelligenten Geräten auf dem MWC

0 198

HONOR, Qualcomm und GSMA setzen sich gemeinsam für menschenzentrierte KI ein und betonen ihr Engagement für offene Zusammenarbeit und Schutz der Privatsphäre

Auf dem MWC Barcelona 2024 nahm George Zhao, Geschäftsführer von HONOR Device Co., Ltd. die Bühne mit Branchenführern für eine anregende Podiumsdiskussion ein. Die Sitzung mit dem Titel „Der Mensch steht bei der KI-Entwicklung an erster Stelle: Key Considerations for Creating AI for Smart Devices" (Wichtige Überlegungen zur Entwicklung von KI für intelligente Geräte), John Hoffman, Geschäftsführer von GSMA Ltd., und Alex Katouzian, Konzerngeschäftsführer von MCX, Qualcomm Technologies, Inc.. Gemeinsam unterstrichen sie, wie wichtig es ist, KI-Geräte zu entwickeln, die ein intuitives, menschenzentriertes Erlebnis bieten und gleichzeitig die Privatsphäre der Nutzer schützen.

„Wir sind davon überzeugt, dass KI das Betriebssystem umgestalten und unser zukünftiges Smartphone-Erlebnis neu gestalten wird. HONOR wird unsere KI-Strategie vorantreiben, indem wir sie in MagicOS und alle HONOR-Geräte integrieren und so ein menschenzentriertes Erlebnis sicherstellen, das unsere Nutzer bei jeder Interaktion begeistert", erklärte Zhao und betonte das Engagement von HONOR bei der Entwicklung von KI-Geräten, bei denen die menschlichen Bedürfnisse im Mittelpunkt stehen.

Die Expertise von HONOR im Bereich der Geräte-KI wird durch die Einführung von MagicOS 8.0 auf dem MWC demonstriert, das KI auf Plattformebene und die branchenweit erste absichtsbasierte Benutzeroberfläche (IUI) vollständig integriert. MagicOS 8.0 verfügt außerdem über Magic Portal, eine absichtsbasierte Funktion zur Empfehlung von Verknüpfungen, mit der der Nutzer nahtlos zwischen Apps wechseln und auf Dienste zugreifen kann – mit einem einzigen Zug. Es unterstützt weltweit 100 wichtige Anwendungen.

HONOR hat sich außerdem mit Qualcomm zusammengetan, um die Verwendung von Open-Source Llama 2 auf dem neuen HONOR Magic6 Pro zu demonstrieren und so die Leistungsfähigkeit von KI auf dem Gerät auch bei Offline-Nutzung zu zeigen.

Ein offenes Ökosystem annehmen

HONOR leistet Pionierarbeit für ein offenes Ökosystem und lädt globale Partner wie Qualcomm und GSMA ein, sich zusammenzuschließen. „Indem wir die offene Zusammenarbeit fördern, schaffen wir KI-Erlebnisse auf den Geräten zum Nutzen der Verbraucher", so Zhao.

„Wir wollen es den Menschen leicht machen, auf der Grundlage unserer Plattformen zu entwickeln und zu innovieren", so Katouzian. „Zusammenarbeit und Offenheit sind für die Branche von großer Bedeutung, daher ist die Zusammenarbeit von Qualcomm mit unseren Partnern von zentraler Bedeutung. Wir glauben, dass Innovation und Technologie unsere Partnerschaften stärken werden. Solange wir weiterhin innovativ sind und mit unseren Partnern zusammenarbeiten können, ist unser Potenzial wirklich grenzenlos."

John Hoffman fügte hinzu: „KI steht kurz davor, alles zu revolutionieren, und wir freuen uns, dass Unternehmen wie HONOR und Qualcomm die KI-Technologie auf ihren Geräten nutzen, um intelligente Geräte zu entwickeln und das Leben der Menschen zu verbessern. In Zusammenarbeit mit HONOR hat die GSMA außerdem das Whitepaper „6G Terminal Vision" veröffentlicht, das eine große Vision für die Entwicklung von 6G-Endgeräten in der KI-Ära skizziert und den Kurs für künftige Fortschritte in der Branche aufzeigt."

Menschenzentrierte KI-Strategie über alle Szenarien hinweg

Laut Zhao ist die derzeitige Welle von KI-Durchbrüchen beispiellos in der Geschichte und wird intelligente Geräte tiefgreifend beeinflussen. HONORs strategischer Fokus liegt darauf, KI in MagicOS zu integrieren und die branchenweit erste absichtsbasierte Benutzeroberfläche (Intent-based UI, IUI) einzuführen, die einen neuen Kern, eine neue Benutzeroberfläche und ein vernetztes, von KI unterstütztes Ökosystem für Geräte von Smartphones bis hin zu PCs umfasst und den Nutzern ein geräte-, anwendungs- und kosystemübergreifendes Erlebnis bietet.

„KI auf Plattformebene und LLMs ermöglichen es HONOR, KI-Geräte wie KI-PCs und KI-Smartphones nahtlos in das tägliche Leben der Nutzer einzubinden, ihre Absichten zu verstehen und ihre Bedürfnisse zu antizipieren", so Zhao. Er fügte hinzu, je mehr die Verbraucher mit diesen Geräten arbeiten, desto maßgeschneiderter und hilfreicher wird das Erlebnis.

Alex wies auch auf die fortschreitende Verlagerung der KI-Verarbeitung von der Cloud auf persönliche Geräte, einschließlich Smartphones und PCs, hin. „Durch eine bessere Quantisierung oder Verkleinerung der Modelle und die Zusammenarbeit mit unseren Partnern wie HONOR und anderen Industriepartnern wie den OS-Anbietern werden wir in der Lage sein, diese [Cloud-KI] Fähigkeiten und Daten zu nutzen und mehr davon auf das Gerät zu übertragen. Das Wachstumspotenzial für On-Device-KI ist praktisch unbegrenzt."

Sicherheit: Die Grundlage der KI

„KI kann nicht ohne ein Fundament an Sicherheit existieren", erklärte Zhao und hob das PFAST-Prinzip von HONOR bei der KI-Entwicklung hervor – Datenschutz, Fairness und Gerechtigkeit, Rechenschaftspflicht, Sicherheit und Zuverlässigkeit, Transparenz und Kontrollierbarkeit. „Wir rufen die Branche dazu auf, bei der KI-Governance zusammenzuarbeiten, um die Privatsphäre und die Sicherheit des Einzelnen zu gewährleisten", forderte Zhao. Die HONOR MagicGuard-Technologie und die erhaltenen Datenschutzzertifizierungen, wie das ePrivacySeal, sind Schlüsselinitiativen in diesem Bestreben.

Mit 6G und KI die Zukunft gestalten

Angetrieben von den rasanten Fortschritten in der KI wird 6G spannende Möglichkeiten, aber auch komplexe Herausforderungen mit sich bringen. HONOR und GSMA haben auf dem MWC ein Whitepaper mit dem Titel "6G Terminal Vision" veröffentlicht.

Dieses zukunftsweisende Dokument, das gemeinsam mit den Partnern China Unicom, China Mobile, China Telecom, Du, Telstra und Inmarsat entwickelt wurde, skizziert die Vision einer intelligenten Welt, in der der Mensch im Mittelpunkt steht und die von den transformativen Fähigkeiten von 6G und KI geprägt ist. Das Whitepaper beschreibt neun potenzielle Szenarien, fünf wichtige Forschungsrichtungen und vier typische Funktionen für 6G-Endgeräte. Erfahren Sie mehr über das Whitepaper [hier].

Mit der Veröffentlichung dieses Whitepapers haben HONOR und GSMA den ersten Schritt zur Erforschung der Zukunft von 6G getan. HONOR lädt die Industriepartner ein, ihre Stärken zu bündeln, gemeinsam zu forschen und sich für einen industriellen Konsens über 6G-Endgeräte einzusetzen.

Informationen zu HONOR

HONOR ist ein weltweit führender Anbieter von intelligenten Geräten. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, eine globale Technologiemarke mit Kultcharakter zu werden und durch seine leistungsstarken Produkte und Dienstleistungen eine neue intelligente Welt für alle zu schaffen. Mit einem unermüdlichen Fokus auf Forschung und Entwicklung engagiert sich das Unternehmen für die Entwicklung von Technologien, die Menschen auf der ganzen Welt in die Lage versetzen, über sich hinauszuwachsen, und ihnen die Freiheit geben, mehr zu erreichen. HONOR bietet eine Reihe hochwertiger Smartphones, Tablets, Laptops und Wearables für alle Ansprüche an. Das Portfolio an innovativen, erstklassigen und zuverlässigen Produkten ermöglicht Menschen, eine bessere Version ihrer selbst zu werden.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte HONOR online unter www.hiHONOR.com oder senden Sie eine E-Mail an newsroom@hiHONOR.com

https://community.hiHONOR.com/

https://www.facebook.com/HONORglobal/

https://twitter.com/HONORglobal

https://www.instagram.com/HONORglobal/

https://www.youtube.com/c/HONOROfficial

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/2348665/1.jpg

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/honor-beleuchtet-die-zukunft-der-ki-in-intelligenten-geraten-auf-dem-mwc-302073462.html

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. honor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.