Vienna Blues Spring 2024: Von 20. März bis 31. Mai 2024 | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Vienna Blues Spring 2024: Von 20. März bis 31. Mai 2024

0 88

Das beliebte Blues-Festival in Wien kehrt heuer zum 20. Mal zurück! Der Vienna Blues Spring 2024 startet am 20. März 2024 und endet am 31. Mai 2024. Mehr denn je wird beim Jubiläumsfestival der Bogen gespannt von den Wurzeln des Blues bis in die musikalische Gegenwart. Und das dank der vielen nationalen und internationalen Musiker*innen!

So wird wieder über zwei Monate lang in vier bewährten Spielstätten Wiens Blues vom Feinsten geboten: Im Wiener Reigen geben sich internationale und heimische Blues-Größen wie Kofi Baker, Hans Theessink, RUF Blues Caravan, Rob Tognoni oder Marvin Scondo die Klinke in die Hand. Im Theater Akzent am 24. März lädt die Mojo Blues Band zu einem traditionell bluesigen Palmsonntag ein. Und die Wien Holding-Museen Haus der Musik und Mozarthaus Vienna beherbergen auch in diesem Jahr wieder ganz besondere Interpret*innen im Rahmen des Blues Spring. 

„Bereits zum 20. Mal feiern wir die Vielfalt dieses breitgefächerten Genres, das weitaus mehr als nur den ‚klassischen‘ Blues miteinbezieht. Mit dem Haus der Musik und dem Mozarthaus Vienna gehören auch in diesem Jahr wieder zwei Wien Holding-Museen zu den Spielstätten des Vienna Blues Spring. Die beiden Häuser sind der Beweis dafür, dass Museen auch hervorragende Event-Locations sein können“, so Dr. Kurt Gollowitzer, Geschäftsführer der Wien Holding. 

Über 40 Konzerte in vier Spielstätten

Hotspot des Vienna Blues Spring 2024 ist auch heuer der traditionsreiche Wiener Reigen, der einen Großteil des vielfältigen Programmes veranstaltet. Neben internationalen Blues-Legenden werden auch einige Stars und Geheimtipps der heimischen Blues-Szene vertreten sein: Zur Eröffnung lädt Herby Dunkel zur Open House Blues Session am 19. März. Am Tag darauf steht Kofi Baker mit seinem Projekt „CREAM FAITH“ auf der Bühne im Reigen. Als Sohn des legendären Cream-Drummers Ginger Baker, wird Kofi Baker Klassiker aus dem Repertoire seines Vaters präsentieren. Nach Kofi Baker folgt gleich das nächste Highlight: Sari Schorr, die im Vorjahr gemeinsam mit Robin Trower mit dem Album „Joyful Sky“ die Spitze der US-Charts erobert hat, kehrt am 21. März wieder in den Reigen zurück. Im Mai kommen Fans der E-Gitarre dank Auftritten von Electric Guitarlands (11. Mai), Matt Schofield (15. Mai) oder Rob Tognoni (25. Mai) voll auf ihre Rechnung. Hans Theessink kommt am 27. Mai für ein exklusives Reunion-Konzert mit Blue Groove in den Reigen. Zum ersten Mal nach 25 Jahren spielt er hier wieder mit dieser legendären Formation in Originalbesetzung zusammen. Den Schlusspunkt des 20. Vienna Blues Spring am 31. Mai setzt ein weiterer Ausnahme-Gitarrist, nämlich Marvin Scondo. 

Bei der schon klassischen Mojo Blues Gala im Theater Akzent am Palmsonntag (24. März) ist unter anderem Otto Lechner unter den Special Guests auf Erik Trauners Liste. Weitere Gäste: Pianist und Sänger Daniel Ecklbauer & Drummer Michael Strasser im Duo sowie der Texaner Paul Chuey am Tenor Sax. 

Blues unplugged im Mozarthaus Vienna

Im Bösendorfer-Saal im Mozarthaus Vienna werden im Rahmen des Blues Spring drei einzigartige Konzerte der Kategorie „Blues unplugged“ aufgeführt. Am 15. Mai findet eine „Reading Rock“ Lesung mit Gordon McMichael, Andi Appel und Dietmar Hoscher statt. Am Tag darauf (16. Mai) wird die bemerkenswerte Sängerin Ines Dallaji alias Bad Ida das Publikum begeistern. Sie zählt mittlerweile zu den größten Talenten der heimischen Musikszene und ihre Palette reicht von Americana über Soul bis Rock. Und am 17. Mai folgt ein Auftritt von den Blues-Virtuosen Moritz Gamper und Gottfried Gfrerer. 

Hermann Posch & Band spielen „Clapton unplugged“ im Haus der Musik

Hermann Posch und Jimi Dolezal hatten schon länger die Idee, das gesamte Programm des legendären „Clapton unplugged“ Konzertes live auf die Bühne zu bringen. Nun ist es endlich soweit! Eine Premiere, perfekt für den 20. Vienna Blues Spring. Begleitet werden die beiden heimischen Ausnahmegitarristen dabei von Franz Haselsteiner (Akkorden, Piano), Joe Neunteufel (Bass) & Andi Senn (drums). Das Event findet am 6. April im Haus der Musik statt. 

Tickets

Einen Festivalpass für die Konzerte des ViennaBluesSprings 2024 im REIGEN gibt es noch immer um 340 Euro – erhältlich im Reigen. Ebenso der 10er-Pass für 10 Reigen-Konzerte nach Wahl um 200 Euro. Und an der Reigen-Abendkasse: 15 Euro – Tickets für Studierende (Schüler*innen- und Student*innenausweis nicht vergessen).

Einzel-Tickets für alle Vienna Blues Spring-Locations sind jederzeit auf www.wien-ticket.at buchbar, für das Theater Akzent auch auf www.akzent.at.  

Weitere Informationen unter www.viennabluesspring.org bzw. www.reigen.at.

Pressefotos:

Fotos zur Aussendung sind im Presse-Bereich der Wien Holding unter www.wienholding.at/Presse/Presseaussendungen abrufbar. Honorarfreier Abdruck im Zuge der Berichterstattung unter Nennung des Copyrights.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Stadt Wien - Kommunikation und Medien (KOM)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.