Ärztekammer Wien: „Freiwillige Verpflichtung“ öffnet Zwei-Klassen-Medizin schon in der Ausbildung Tür und Tor | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Ärztekammer Wien: „Freiwillige Verpflichtung“ öffnet Zwei-Klassen-Medizin schon in der Ausbildung Tür und Tor

0 158

Die Ärztekammer für Wien kritisiert die „Freiwillige Verpflichtung“ von Medizinstudierenden. Die Studienwerberinnen und -werber für diese Plätze haben einen bevorzugten Zugang, da sie nicht dem eigentlichen Auswahlverfahren um die besten Testergebnisse unterliegen, sondern nur 75 Prozent der Punkteanzahl aller angetretenen Bewerberinnen und Bewerber erreichen müssen: „Anstatt die Zwei-Klassen-Medizin zu bekämpfen, wird diese bereits in der Ausbildung etabliert. Medizinerinnen und Mediziner tragen in ihrem Beruf höchste Verantwortung und müssen, im Sinne der Patientinnen und Patienten, bestens ausgebildet und geeignet sein. Schon in der Ausbildung eine Zwei-Klassen-Struktur zu verfestigen, ist definitiv der völlig falsche Weg. Jede Patientin und jeder Patient muss das Recht auf hochqualifizierte, bestens ausgebildete Medizinerinnen und Mediziner haben“, sagt Naghme Kamaleyan-Schmied, Vizepräsidentin und Kurienobfrau der niedergelassenen Ärzte der Ärztekammer für Wien.

Die Ärztekammer für Wien spricht sich klar für Anreizsysteme aus, um das solidarische Gesundheitssystem langfristig abzusichern und der Bevölkerung auch zukünftig die bestmögliche medizinische Versorgung zu garantieren: „Der Mangel an aktiven Kassenärztinnen und -ärzten und die Schwierigkeiten bei der Nachbesetzung sind eine große Bedrohung für die Gesundheitsversorgung in Österreich.  Diesen Herausforderungen werden wir nicht durch ‚freiwillige Verpflichtungen‘ begegnen können. Das ist reine Symbolpolitik ohne Wirkkraft. Um Kassenstellen langfristig und flächendeckend besetzen zu können, braucht es eine Attraktivierung des Berufsbildes, vor allem keinerlei Zwänge und rasch ein Anreizsystem für alle offenen Kassenstellen“, so Kamaleyan-Schmied.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Ärztekammer Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.