Fair Commerce statt Schrott Commerce: HV fordert strengere Regulierung von asiatischen Webshops wie Temu und Shein in Europa! | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Fair Commerce statt Schrott Commerce: HV fordert strengere Regulierung von asiatischen Webshops wie Temu und Shein in Europa!

0 122

Produktsicherheit, Produktfälschungen und Falschdeklarationen: Bei Temu bieten Drittverkäufer ihre Waren. Temu stellt die Produkte nicht selbst her. Sobald Produkte unter Verdacht stehen, gefälscht oder sogar gefährlich zu sein, leitet Temu eine sofortige Überprüfung der Produkte ein und nimmt sie im Zweifelsfall von der Plattform. Temu arbeitet aktiv mit seinen Verkäufern zusammen, um zu bestätigen, dass die Waren alle erforderlichen Kriterien erfüllen. Temu hat sich verpflichtet, die Gesetze und Vorschriften aller Länder und Regionen, in denen das Unternehmen tätig ist, einzuhalten. Als Marktplatzbetreiber erwartet Temu daher auch von den Händlern, dass sie sich strikt an alle relevanten Gesetze und Vorschriften halten.

 

Umgehung von Zollgrenzen: Temu teilt aber auch keine Pakete auf, um Zollkontrollen zu umgehen. Die Aufteilung von Paketen ist in erster Linie auf logistische Überlegungen und die Beteiligung mehrerer Verkäufer zurückzuführen. Zum Beispiel können Artikel von verschiedenen Verkäufern getrennt werden, bestimmte Produkte, die nicht kombiniert werden sollten, werden getrennt gehalten, und um die Effizienz des Versands zu maximieren, können Produkte mit unterschiedlichen Lieferfristen über verschiedene Spediteure versendet werden.

 

Temu wird einen neuen Service einführen, der EU-Kunden und -kundinnen an der Kasse eine Schätzung der Steuern, Zölle und Gebühren liefert, die für ihre Bestellungen anfallen können, und der die Zollabfertigung für sie übernimmt.

 

Nachhaltigkeit: Temu versucht, Nachhaltigkeit zu fördern, indem das Unternehmen Angebot und Nachfrage abstimmt, sodass unverkaufte Bestände und Abfälle auf ein Minimum reduziert werden. Temu arbeitet mit den Herstellern zusammen, um gezielter zu produzieren und so unerwünschte Ware zu minimieren.

 

Im traditionellen Einzelhandelsmodell produzieren die Hersteller auf Bestellung von Markeninhabern oder Einzelhändlern und haben keinen Überblick darüber, was der Endkunde wünscht. Mit Temu sind die Hersteller in der Lage, Markttrends anhand verschiedener Echtzeit-Metriken über ihre E-Commerce-Verkäufe zu erkennen. Dies hilft ihnen, ihre Produktentwicklung und Produktionsläufe entsprechend anzupassen. Mit dem Modell hat Temu die Beteiligung zahlreicher Zwischenhändler reduziert. Vom Beginn der Produktion bis zur Auslieferung an den Verbraucher:innen minimiert dieser Ansatz die Anzahl der Transporte eines Artikels und vermeidet unnötige Transporte. Dies trägt erheblich zur Verringerung der Kohlenstoffemissionen bei.

 

Da Temu erst etwas mehr als ein Jahr alt ist, steht das Unternehmen mit seinen Nachhaltigkeitsprojekten noch am Anfang – dennoch hat Temu in Zusammenarbeit mit Trees for the Future bereits über zwei Millionen Bäume in ganz Afrika gepflanzt. Mehr dazu erfahren Sie hier.

 

Datenschutz: Temu legt großen Wert auf den Schutz der Privatsphäre und ist transparent in Bezug auf seine Datenpraktiken. Das Unternehmen sammelt Informationen mit einem klaren und eindeutigen Ziel: die Bereitstellung und kontinuierliche Verbesserung der Produkte und Dienstleistungen für die Nutzer:innen. Die von Temu gesammelten Daten entsprechen der gängigen Branchenpraxis.

Temu Datenschutz

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Handelsverband

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.