ÖAMTC: Heftiger Wintereinbruch führt zu massiven Verkehrsbeeinträchtigungen | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

ÖAMTC: Heftiger Wintereinbruch führt zu massiven Verkehrsbeeinträchtigungen

0 155

Wien (OTS) – Der Winter hat Einzug in Österreich gehalten. Vor allem an der Alpennordseite und am Alpenostrand haben wir tiefwinterliche Fahrbahnverhältnisse.
Zahlreiche Hauptverbindungen sind derzeit nur äußerst schwer passierbar, es kommt immer wieder zu Staus und Unfällen.
Auch Autobahnen sind betroffen, warnen die ÖAMTC-Verkehrsexpert:innen. Es bleiben Fahrzeuge hängen, was wiederum die Straßenräumungsarbeiten erschwert.
So war beispielsweise die West Autobahn (A1) bei Salzburg Nord wegen Lkw-Bergungsarbeiten nicht befahrbar. Wenig besser war die Situation auf der Tauern Autobahn (A10), kurzfristig musste in Fahrtrichtung Süden der Katschergtunnel gesperrt werden.
In Tirol war die Brenner Straße (B182) bei Gries aufgrund hängen gebliebener Fahrzeuge gesperrt und auch auf der A13, der Brenner Autobahn, ist mit Behinderungen durch Schneefall zu rechnen.

Aufgrund der Schneelast werden auch immer wieder Bäume geknickt – die Feuerwehren und Räumungsdienste arbeiten mit Hochdruck.

Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt über die aktuelle Straßen- und Wettersituation und führen Sie, wenn sie eine Fahrt in höhere Lagen planen, unbedingt Schneeketten mit. Sollte es auf der geplanten Route Behinderungen geben, empfehlen die ÖAMTC-Verkehrsexpert:innen von nicht unbedingt notwendigen Fahrten derzeit abzusehen.

SERVICE: alle Informationen zur Situation auf den Straßen finden Sie in Echtzeit im verkehrsmittelübergreifenden ÖAMTC-Routenplaner im Web unter www.oeamtc.at/routenplaner, ÖAMTC-APP (www.oeamtc.at/apps) oder als Übersicht unter www.oeamtc.at/verkehrsservice
(Fortsetzung möglich)
ÖAMTC-Mobilitätsinformationen

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. ÖAMTC-Medien Mobilitätsinformationen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.