FairPlane begrüßt geplante Stärkung der Fluggastrechte durch EU-Kommission! | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

FairPlane begrüßt geplante Stärkung der Fluggastrechte durch EU-Kommission!

0 114

Einige Punkte der geplanten Änderungen für Flugreisende in der Fluggastrechte-Verordnung 261/2004:

  • Alle Informationen über Flugzeitänderungen, Annullierungen oder Unregelmäßigkeiten erhält der Passagier direkt von der Fluglinie, auch bei der Buchung über ein Portal.
  • Buchungsplattformen müssen zu diesem Zweck die Daten der Passagiere an die Fluglinie übergeben. Diese Daten dürfen nur für Informationszwecke betreffend den Reiseplan verwendet werden (DSGVO konform).
  • Ticketkostenerstattung:Wenn die Rückerstattung über einen Vermittler abgewickelt wird, der das Ticket von seinem eigenen Bankkonto bezahlt hat, müssen sowohl das Luftfahrtunternehmen als auch der Vermittler sicherstellen, dass der Passagier die Rückerstattung innerhalb von 14 Tagen erhält. Das Luftfahrtunternehmen muss dem Vermittler innerhalb von 7 Tagen die Kosten erstatten, der Vermittler dem Passagier innerhalb weiterer 7 Tage.
  • Musterschreiben für Entschädigungen: ein von der EU bereitgestelltes Formular für Ansprüche darf von der Fluglinie nicht zur Bearbeitung abgelehnt werden.

    FairPlane Unternehmenssprecher Prof. Dr. Ronald Schmid zu diesen Plänen: "Wir begrüßen die geplanten Verbesserungen da sie aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung praxisrelevant sind."

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. FairPlane

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.