Teddybär-Krankenhaus: Spital für Kuscheltiere öffnet wieder von 5. bis 7. Dezember 2023 in Wien | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Teddybär-Krankenhaus: Spital für Kuscheltiere öffnet wieder von 5. bis 7. Dezember 2023 in Wien

0 120

Zum 20. Mal öffnet das Teddybär-Krankenhaus, eine Zusammenarbeit zwischen der MedUni Wien, der Austrian Medical Students‘ Association (AMSA), der Wiener Ärztekammer und dem akademischen Fachverein österreichischer Pharmazeut_innen, vom 5. Dezember 2023 an drei Tagen in Wien seine Türen (jeweils von 9-12 und 13-16 Uhr in der Ärztekammer für Wien, Weihburggasse 10-12, 1010 Wien). Das Ziel der Aktion Teddybär-Krankenhaus ist es, Kindern auf spielerische Weise die Angst vor einem Arztbesuch oder einem Aufenthalt im Krankenhaus zu nehmen. Daher haben die Kinder die Gelegenheit, an diesen drei Tagen mit ihren Kuscheltieren, Teddys oder Puppen zu kommen und diese als "Assistenzärzt:innen" durch das "Spital" zu begleiten. Auf diese Weise können sie aktiv teilnehmen und gleichzeitig die Scheu vor einem Arztbesuch überwinden.
 

Betreut werden die Kids mit ihren Schmusetieren von mehr als 50 „Teddy-Docs“, Studierenden der MedUni Wien. Der Ablauf der Behandlungen entspricht der Realität in einem Krankenhaus – von der Aufnahme bis zur Entlassung der „Patient:innen“. Die Austrian Medical Students‘ Association (AMSA) bereitet dafür Stationen wie eine EKG-Station für die Messung der Herzaktivität, eine Zahnklinik und Operationssäle vor. Die Kinder begleiten ihr Stofftier nicht nur, sie können bei der Behandlung der Teddys aktiv assistieren. Einblicke in die Arbeitsweise einer Apotheke gibt auch wieder der Akademische Fachverein Österreichischer Pharmazeut_innen (AFÖP), wo man sich freut, wieder Teil des Teddybär-Krankenhauses zu sein, um den Kindern auch einen Einblick zum Ablauf in der Apotheke zu geben und ihnen zu zeigen, wie Arzneimittel aussehen bzw. hergestellt werden können.

Neu dabei sind außerdem Psychologiestudierende der Uni Wien. Einerseits soll spielerisch gezeigt werden, mit welchen Bereichen sich die Psychologie beschäftigt und mit welchen Problemen man sich an Psycholog:innen wenden kann, andererseits kann vermehrt auf die emotionale Auseinandersetzung der Kinder während des „Spitalbesuchs“ und der Behandlung ihrer kleinen „Patient:innen“, eingegangen werden.  

Die Nervosität bei echten Spitalsbesuchen reduzieren

"Das Teddybär-Krankenhaus hat sich als feste Institution etabliert und verdankt seinen Erfolg dem außergewöhnlichen persönlichen Einsatz unserer Studierenden“, erklärt Anita Rieder, Vizerektorin für Lehre an der MedUni Wien. „Die Kinder erleben nicht nur viel Spaß, sondern lernen auch spielerisch, wie ein komplexer Betrieb wie ein Krankenhaus funktioniert. Diese positiven Erfahrungen können sie später bei einem realen Besuch im Krankenhaus oder in einer Arztpraxis nutzen, um gelassener mit den Abläufen umzugehen. Dies trägt dazu bei, Ängste zu reduzieren und unterstützt nicht nur die Kinder, sondern auch ihre Eltern sowie das medizinische Personal.“

Ärztekammerpräsident Johannes Steinhart, freut sich, dass das Teddybär-Krankenhaus nach langer Zeit wieder in den Räumlichkeiten der Ärztekammer für Wien stattfindet und viele Kinder ihre Stofftiere untersuchen lassen können. „Es herrscht immer eine besondere Stimmung, wenn uns die Kinder drei Tage lang in den Sitzungsräumen der Ärztekammer besuchen kommen, denn sie sind immer mit großer Ernsthaftigkeit dabei.“ Das Teddybär-Krankenhaus stelle nicht nur einen erzieherische Mehrwert dar, „sondern zeigt den jungen Besucher:innen einen spielerischen Umgang bei Gesundheitsfragen und kann so auch mögliche Ängste vor dem Arzt- oder Krankenhausbesuch abbauen“. Es könne auch helfen, das Interesse für den besonderen Beruf zu wecken: „Vielleicht möchten einige unserer jungen Gäste, später auch einmal Ärztin oder Arzt werden – die Neugier der Kinder, was alles so bei einer Krankenhaus- und Untersuchungsstation passiert ist jedenfalls sehr groß“, so Ärztekammerpräsident Steinhart. 

Termin: Teddybär-Krankenhaus 2023

Dienstag, 5.12. bis Donnerstag, 7.12. 2023 (9-12 bzw. 13-16 Uhr, Eintritt frei – für Kinder zwischen vier und acht Jahren geeignet, nachmittags ist keine Anmeldung für Einzelpersonen nötig), Ärztekammer für Wien, Weihburggasse 10-12, 1010 Wien. Die Veranstalter bitten um das Mitbringen von Hausschuhen oder Sportschuhen.

Die Vormittage sind für angemeldete Schulklassen oder Kindergartengruppen reserviert, am Nachmittag können auch einzelne Kinder spontan mit ihren Teddys, Lieblingspuppen und -kuscheltieren kommen. Der Besuch im Spital dauert rund eine Stunde und ist für Kids zwischen vier und acht Jahren geeignet, der Eintritt ist gratis. 

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Medizinische Universität Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.