Journalist:innengewerkschaft in der GPA: Gewerkschaftliche Maßnahmen, wenn VÖZ KV-Kündigung nicht zurückzieht | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Journalist:innengewerkschaft in der GPA: Gewerkschaftliche Maßnahmen, wenn VÖZ KV-Kündigung nicht zurückzieht

0 119

Die Journalist:innengewerkschaft in der GPA beriet am 25.10. im Rahmen einer bundesweiten Betriebsrätekonferenz über weitere Maßnahmen angesichts der Aufkündigung des Journalisten-Kollektivvertrags durch den Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ).

"Die Stimmung in den Unternehmen ist kämpferisch und die Bereitschaft groß, sich an Kampfmaßnahmen zu beteiligen. Wir haben wiederholt unsere Verhandlungsbereitschaft zur Reform des Kollektivvertrages signalisiert, tun das aber nicht unter den Bedingungen eines gekündigten Vertrages. Das ist ein schweres Foul, das wir so nicht einfach akzeptieren können. Wir fordern den VÖZ auf, die Kündigung bedingungslos zurückzunehmen und zu sozialpartnerschaftlichen Gepflogenheiten zurückzukehren. Danach kann man sich an den Tisch setzen und die Spielregeln für die Verhandlungen festlegen ", sagt der Vorsitzende der Journalist:innengewekschaft in der GPA, Eike Clemens Kullmann.

Die Betriebsrät:innenkonferenz hat festgelegt, die Betriebsversammlungen in den Unternehmen wieder aufzunehmen und dabei weitere gewerkschaftliche Maßnahmen, etwa Versammlungen im öffentlichen Raum, vorzubereiten.

Zuvor wurde von der Journalist:innengewerkschaft bereits die Streikfreigabe beim Österreichischen Gewerkschaftsbund (ÖGB) beantragt.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. ÖGB Österreichischer Gewerkschaftsbund

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.