Forum Erwachsenenbildung NÖ | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Forum Erwachsenenbildung NÖ

0 103

St. Pölten (OTS) – Die gemeinnützige Erwachsenenbildung in Niederösterreich unterstützt die Bevölkerung bei der Bewältigung individueller und gesellschaftlicher Herausforderungen: Beruflich fit zu bleiben, dem Klimawandel entgegen zu wirken, digitale Kompetenzen zu erwerben, gesund und aktiv zu bleiben, schöpferisch und kreativ zu sein – das sind Beispiele der vielfältigen Themenfelder von Erwachsenenbildung in Niederösterreich.

Die Einrichtungen der gemeinnützigen Erwachsenenbildung sind im Forum Erwachsenenbildung NÖ (FEN) zusammengeschlossen, zu dem alle wichtigen Anbieter gehören – wie WIFI, bfi, Volkshochschulen, Bibliotheken, BhW, die katholische Erwachsenenbildung und viele weitere. Die im FEN zusammengeschlossenen Einrichtungen führen in Summe jährlich 30.000 Veranstaltungen mit über 600.000 Teilnahmen in 1.200 örtlichen Einrichtungen in ganz Niederösterreich durch. Neben hauptamtlichen kommen dabei zahlreiche ehrenamtlich Mitarbeitende zum Einsatz.

Mit einem Besuch des Vorstandes des FEN beim zuständigen Landesrat Dip. Ing. Ludwig Schleritzko wurde kürzlich die Partnerschaft zwischen Land Niederösterreich und der Erwachsenenbildung neuerlich bekräftigt. Schleritzko dazu: „Das Tempo, mit dem sich unsere Welt heute beinahe täglich weiterentwickelt, stellt hohe Anforderungen an jede und jeden von uns. Sich neue Kompetenzen anzueignen, erworbene Fähigkeiten aktuell zu halten und einen Überblick über unsere Welt zu behalten, ist daher besonders wichtig, aber auch eine Herausforderung. Um das zu bewerkstelligen, gibt es in Niederösterreich eine Vielzahl an Angeboten in der Erwachsenenbildung, egal ob man sich beruflich oder persönlich weiterbilden möchte.“

Seit Februar 2023 hat das FEN mit Gerald Danner, dem Leiter des Katholischen Bildungswerks St. Pölten, einen neuen Vorsitzenden. Gerald Danner meinte: „Die Kraft der Erwachsenenbildung in Niederösterreich kommt aus den verschiedenen, hoch professionell arbeitenden Bildungsorganisationen. Mit der Stärkung der Zusammenarbeit dieser Organisationen im Forum Erwachsenenbildung Niederösterreich (FEN) wächst unsere wichtige Partnerschaft mit dem Land. Gleichzeitig wird die Sichtbarkeit der Erwachsenenbildung als wesentlicher individueller und gesellschaftlicher Faktor erhöht. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft!“.

Künftig soll ein jährliches landesweites Schwerpunktthema des FEN die Wirksamkeit der Erwachsenenbildung unterstreichen. Neben einer landesweiten Bildungsdatenbank und Fortbildungen ist die gemeinsame Fachtagung ein Meilenstein der Arbeit des FEN. Heuer steht die Tagung am 24. November im Landhaus St. Pölten unter dem Motto „Arbeit auf Augenhöhe. Der Wandel von Arbeit und Freizeit.“ Neben dem zunehmenden Bedürfnis nach ausgewogener Work-Life-Balance kommt dem Thema Fachkräftemangel besondere Aufmerksamkeit zu. Weiterbildung ist die notwendige Antwort zu dessen Behebung.

Nähere Informationen: Österreichisches Institut für Erwachsenenbildung, Mag. Klaus Thien, Handynummer +43 699 1925 1925, E-Mail klaus.thien@oieb.at, bzw. beim Büro LR Schleritzko unter 0676/812 12345, Pressesprecher Jan Teubl, BSc., E-Mail jan.teubl@noel.gv.at, www.fen.at, https://www.fen.at/veranstaltungen

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Amt der Niederösterreichischen Landesregierung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.