Raab/Gemeindebund: Mädchen und junge Frauen für Politik begeistern | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Raab/Gemeindebund: Mädchen und junge Frauen für Politik begeistern

0 115

Heute, am 11. Oktober, ist der Internationale Tag der Mädchen, der auch dieses Jahr wieder der Startschuss für das Projekt „Girls in Politics“ von Bundeskanzleramt und Gemeindebund ist.

 

Im Rahmen dieses Projekts können Mädchen und junge Frauen Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern in ganz Österreich bei ihrer täglichen Arbeit über die Schulter schauen und einen direkten Einblick in deren Alltag und deren Aufgaben gewinnen. Die Mädchen und jungen Frauen erfahren so mehr über politische Prozesse und Abläufe in der Kommunalpolitik und können gleichzeitig erkunden, ob Politik ein möglicher Karriereweg für sie darstellt. Über 80 Gemeinden aus ganz Österreich nehmen an diesem Projekt teil und tragen damit zur Stärkung von Mädchen mit politischem Interesse und Frauen in der Politik bei.

 

Frauenministerin Susanne Raab: „Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt im vergangenen Jahr freue mich sehr, dass ‚Girls in Politics‘ auch heuer wieder regen Zuspruch findet und wir bereits 80 Gemeinden aus acht Bundesländern dafür gewinnen konnten. Als Frauenministerin ist es mir ein wichtiges Anliegen, Frauen in der Politik auf allen Ebenen zu stärken. Das Projekt ‚Girls in Politics‘ soll dazu beitragen, stereotype Rollenbilder aufzubrechen und Mädchen und junge Frauen für die Politik zu begeistern.“

 

Den Frauenanteil auf kommunaler Ebene weiter zu erhöhen ist auch ein Fokus des Österreichischen Gemeindebundes: „Der österreichische Gemeindebund engagiert sich seit vielen Jahren für die Motivation und das Empowern von Frauen in der Kommunalpolitik. Neben den Vizepräsidentinnen an der Spitze unserer Interessensvertretung, unserer eigenen Bürgermeisterinnengruppe und dem jährlichen Bürgermeisterinnentreffen ist die Aktion ‘Girls in Politics‚ ein weiterer wichtiger Baustein, der ein Zeichen für sichtbare Frauenpolitik setzt und gleichzeitig motivieren und ermutigen soll, mehr Frauen in die Kommunalpolitik zu bringen. So vielseitig unsere Gemeinden sind, so vielfältig sind auch die Ideen dieser Aktion. Ich freue mich, dass so viele Bürgermeisterinnen diese Aktion unterstützen und den Mädchen die Kommunalpolitik und diesen wunderschönen Beruf näherbringen. Ich freue mich aber besonders, dass dieses Jahr auch die Bürgermeister eingeladen sind, im Rahmen dieser gemeinsamen Initiative Mädchen und junge Frauen Einblick in ihrer Tätigkeit zu geben. Denn aktive Frauenpolitik und Empowerment für Frauen müssen Frauen und Männer gleichermaßen unterstützen“, so Gemeindebund-Vizepräsidentin Andrea Kaufmann.

 

Das Pilotprojekt „Girls in Politics“ findet seit dem Jahr 2022 in Zusammenarbeit der Sektion für Frauenangelegenheiten und Gleichstellung im Bundeskanzleramt und dem Österreichischen Gemeindebund statt. Weitere Details und eine Liste der teilnehmenden Gemeinden sind online zu finden: www.bundeskanzleramt.gv.at/girlsinpolitics

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Bundespressedienst

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.