WK Wien-Studie: Energiekrise verändert betriebliche Investitionen | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

WK Wien-Studie: Energiekrise verändert betriebliche Investitionen

0 115

Die seit dem Vorjahr massiv gestiegenen Energiepreise und die Angst vor Energieknappheit haben die Investitionsplanungen der Wiener Betriebe spürbar verändert. Das zeigt nun eine neue Befragung im Auftrag von Wirtschaftskammer Wien und aws. „Demnach planen heuer 60 Prozent der Wiener Unternehmen, in Nachhaltigkeitsprojekte zu investieren – um vier Prozentpunkte mehr als im Vorjahr“, sagt Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien. Gefragt seien, so Ruck weiter, vor allem Projekte, die Ressourcen schonen (52 Prozent) und Prozesse optimieren (49 Prozent). Hier gibt es massive Steigerungen, während etwa die Umstellung des Fuhrparks auf E-Autos (42 Prozent) an Priorität eingebüßt hat und von dem ersten auf den dritten Rang gerutscht ist.

Sparen bei Raumwärme

Dass die Energiekrise die Unternehmen zum umfassenden innerbetrieblichen Handeln gezwungen hat, zeigt auch die Frage nach den Maßnahmen, die wegen den gestiegenen Energiepreisen bereits gesetzt wurden oder geplant sind: 

  • 59 Prozent der Betriebe geben an, ihren Energiebedarf für Raumwärme gesenkt zu haben, weitere 18 Prozent wollen dies tun.
  • 47 Prozent haben ihre Beschäftigten für eine effiziente Energieverwendung sensibilisiert, weitere 12 Prozent wollen dies tun.
  • 34 Prozent haben den Umstieg auf nachhaltige Mobilität zumindest schon teilweise geschafft, weitere 25 Prozent wollen dies tun.

„Die Energiekrise hat Investitionen in Nachhaltigkeitsprojekte in einigen Bereichen deutlich beschleunigt. Ihren Fokus haben Wiener Betriebe aber schon viel länger auf Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Maßnahmen gegen den Klimawandel gerichtet”, kommentiert Ruck die Studie. Vor allem bei der Entwicklung neuer Umwelttechnologien seien Wiener Betriebe international sehr erfolgreich.

WK Wien bietet Unterstützung mit Nachhaltigkeits-Check

Seit kurzem stellt die Wirtschaftskammer Wien Wiener Betrieben einen kostenlosen Nachhaltigkeits-Check (www.ratgeber.wko.at/nachhaltigkeit) zur Verfügung. Dieser zeigt auf, wo das Unternehmen steht und in welchen Bereichen noch Potenziale liegen. Der Check beinhaltet eine Vielzahl von Themen und Fragen: vom CO2-Fußabdruck des Unternehmens über flexible Arbeitszeitmodelle bis hin zur Einhaltung von Sozial- und Umweltstandards bei Lieferanten oder etwa der Förderung von nachhaltiger Mobilität beim Dienstweg der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Unternehmen, die den Nachhaltigkeit-Check absolvieren, erhalten eine Übersicht, wie gut die verschiedenen Aspekte der Nachhaltigkeit im Unternehmen bereits berücksichtigt werden. 

Nachhaltigkeits-Service der WK Wien

Zusätzlich zum Nachhaltigkeits-Check bietet die Wirtschaftskammer Wien auf www.wko.at/nachhaltigkeit eine umfangreiche Themensammlung, auf der Interessierte Informationen und Hilfestellungen zu allen Aspekten des Themas Nachhaltigkeit finden. Der Bereich wird laufend ausgebaut und trägt damit der steigenden Bedeutung des Themas in der strategischen Ausrichtung von Unternehmen und im betrieblichen Alltag Rechnung.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Wirtschaftskammer Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.