10 Jahre woom: großes Geburtstagsfest im MAK | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

10 Jahre woom: großes Geburtstagsfest im MAK

0 259

Der beliebte Kinder- und Jugendfahrradhersteller woom feierte gestern Abend sein 10-jähriges Firmenjubiläum im MAK – dem Museum für angewandte Kunst in Wien. Knapp 400 internationale Gäste aus Wirtschaft, Politik, Sport und Society, darunter langjährige Wegbegleiter*innen und Geschäftspartner*innen, sowie zahlreiche gut gelaunte woomster waren bei der großen Geburtstagsparty mit dabei. Das Partymotto: „10 Years of Magic Moments” – ganz nach dem Leitmotiv von woom.

Vor zehn Jahren in einer Wiener Garage gegründet, radeln Kinder und Jugendliche heute bereits in über 30 Ländern auf woom bikes: Zur Feier des 10-jährigen Firmenjubiläums lud der internationale Kinder- und Jugendfahrradexperte gestern zum großen Geburtstagsfest ins renommierte MAK. 350 Kinder und Eltern kamen bereits am Nachmittag zur Party vor dem MAK – mit Fahrrad-Parcours, Mal-Workshop und Eis. 

Zum abendlichen Festakt in der Säulenhalle des MAK, durch den Puls4-Moderatorin Bianca Schwarzjirg führte, kamen dann knapp 400 internationale Gäste.
Nach den offiziellen Eröffnungsreden von Leonore Gewessler, Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation & Technologie, und MAK-Generaldirektorin Lilli Hollein, gab es die Gelegenheit, die woom Gründungsgeschichte aus einem ungewohnten Blickwinkel zu hören: Mit Luka Bezdeka (15) und Nelly Ihlenfeld (15) kamen die Kinder der woom Gründer zu Wort, die als Fünfjährige die Anfangszeit des Start-ups in der Garage miterlebt hatten und Testpiloten der ersten woom bikes waren. 

Anekdoten zum Schmunzeln gaben woom Ambassador Thomas Morgenstern, woom Influencerin Daniela Gaigg sowie Francisca Fischerlehner, die in ihrem Spielwarengeschäft „Die wunderbare Spielkiste“ als erste Händlerin woom bikes verkaufte, zum Besten.

Wir wollen die besten Kinderfahrräder der Welt bauen – damals wie heute. woom hat mit dieser Idee und unserer Leidenschaft in einer Garage begonnen und ist zu einer weltweit führenden Kinderfahrradmarke herangewachsen. Unser Start-up-Baby ist groß geworden. Das hier im renommierten MAK zu feiern, ist für uns ein ‚Magic Moment’", so woom Gründer-Duo Christian Bezdeka und Marcus Ihlenfeld. 

Wir sind sehr stolz, wenn wir auf unseren Gründungsweg zurückblicken. Innerhalb von zehn Jahren haben wir es geschafft, vom Geheimtipp zum Marktführer zu werden. Wir sind in über 30 Ländern aktiv, starten in neue Märkte und haben 2022 die 100-Millionen-Euro-Umsatzmarke geknackt. Aber was uns noch viel mehr erfüllt, ist die große Begeisterung, mit welcher unsere woomster an unserer Vision täglich arbeiten – nämlich Kinder fürs Radfahren zu begeistern und damit die Welt zu einem besseren Ort zu machen“, ergänzte woom Geschäftsführer Paul Fattinger. 

„Sammeln im Fokus“ mit woom: Nachhaltiges Industriedesign im MAK

Im Anschluss an das offizielle Bühnenprogramm konnten die Gäste in die Welt des woom Designs eintauchen und im Rahmen der Ausstellung „SAMMELN IM FOKUS 9: woom bikes“ im MAK Forum hinter die Kulissen der woom Design- und Entwicklungsabteilung blicken. Die Ausstellung ist anlässlich der Schenkung von sieben woom Fahrrädern an die MAK Sammlung Design noch bis 6. August 2023 als Beispiel für Unternehmergeist und visionäres und nachhaltiges Industriedesign im MAK zu sehen.

Gefeiert und getanzt wurde noch bis weit nach Mitternacht. Die nächsten zehn Jahre voller magischer Momente können kommen.

Über woom

  • 2013 von Christian Bezdeka und Marcus Ihlenfeld in einer Wiener Garage gegründet
  • woom hat Kinderräder von Grund auf neu durchdacht und neue Maßstäbe gesetzt.
  • woom bikes sind superleicht, ergonomisch, vielfach ausgezeichnet und mit zahlreichen Sicherheitsfeatures ausgestattet.
  • woom ist heute eine globale Marke und in mehr als 30 Ländern weltweit präsent, allen voran in der DACH-Region und den USA.
  • 2020: woom holt eine Investorengruppe an Bord, Marcus Ihlenfeld und Christian Bezdeka behalten die Zwei-Drittel-Mehrheit. 
  • 2021: woom errichtet eine Produktion für Europa in Europa, und das 500.000ste woom bike läuft vom Produktionsband
  • 2022: weitere Internationalisierung: Ausbau des Händlernetzwerkes sowie des D2C-Segments, die Jebsen Group steigt als zusätzlichen Investor bei woom ein
  • 2023: 10 Jahre woom – 10 years of Magic Moments

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. woom bikes

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.