Pflege der WIGEV-Krankenhäuser verwehrt sich gegen unhaltbare Vorwürfe in der Unfallversorgung | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Pflege der WIGEV-Krankenhäuser verwehrt sich gegen unhaltbare Vorwürfe in der Unfallversorgung

0 195

Die Pflegedirektionen der Wiener Gemeindespitäler – Klinik Ottakring, Klinik Floridsdorf und Klinik Donaustadt verwehren sich in einem offenen Brief gegen die Berichterstattung in der Kronen Zeitung zu angeblichen Pflegemissständen in den Notfallabteilungen in den oben genannten Krankenhäusern. Im Folgendem der offene Brief im Wortlaut: 

In Ihrem Artikel vom 20. März 2023 unter dem Titel „In Wien sollte jetzt niemand einen Unfall haben“ beschreiben Sie – unter Berufung auf eine anonyme ärztliche Quelle – eine Situation, die wir aus unserer täglichen pflegerischen Praxis heraus mit aller Schärfe zurückweisen. Wir richten uns hiermit mit einem offenen Brief an alle Wienerinnen und Wiener, die einen Anspruch auf beste medizinische und pflegerische Versorgung haben. Sie sollen wissen, dass Wien eines der besten Spitalssysteme weltweit hat. In der österreichischen Bundeshauptstadt versorgen 20 Akutspitäler knapp 2 Millionen Bürgerinnen und Bürger – und zwar mit bester Medizin und mit bester Pflege. Wenn auch wir, wie alle Spitalsbetreiber in Europa, händeringend nach Fachkräften in der Pflege suchen, so sorgen dennoch aktuell knapp 14.000 Pflegepersonen im Wiener Gesundheitsverbund dafür, dass unsere Patientinnen und Patienten bestmöglich versorgt werden. Das gilt auch für die Unfallmedizin. Folgende Fakten dazu:

  • Die unfallmedizinische Versorgung der Wiener Bevölkerung war und ist jederzeit gegeben. Im Jahr 2022 wurden 91 % der Rettungszufahrten in Wien in Kliniken des Wiener Gesundheitsverbundes geleitet. Es wurden im Jahr 2022 in den unfallmedizinischen Bereichen 310.000 Patientinnen und Patienten ambulant, rund 25.000 Patientinnen und Patienten stationär versorgt.
  • Im Wiener Gesundheitsverbund sorgen 30.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Versorgung der Patientinnen und Patienten. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben höchste medizinische und pflegerische Expertise.
  • Die Kliniken des Wiener Gesundheitsverbundes stehen der Wiener Bevölkerung rund um die Uhr und an 365 Tagen zur Verfügung. Die Expertinnen und Experten im Wiener Gesundheitsverbund decken alle medizinischen Fachbereiche ab und sind so dazu in der Lage, die bestmögliche medizinische und pflegerische Versorgung in allen denkbaren Situationen zu gewährleisten.

Die ungeheuren Behauptungen im gegenständlichen Artikel sind ein Schlag ins Gesicht von 14.000 Pflegepersonen, die sich tagtäglich und rund um die Uhr um unsere Patientinnen und Patienten kümmern. Die COVID-19-Pandemie hat in den vergangenen 3 Jahren vor allem unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor große Herausforderungen gestellt. Mit ihrem unermüdlichen Engagement haben sie uns durch die größte Gesundheitskrise der letzten 100 Jahre getragen. Diesen Menschen gebührt Respekt anstelle von haltlosen und unbelegten Vorwürfen.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. PID Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.