Österreichisch-Kosovarische Freundschaftsgesellschaft wählte neuen Vorstand | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Österreichisch-Kosovarische Freundschaftsgesellschaft wählte neuen Vorstand

0 127

Vorgestern, Freitag (17.03.), Abend, hielt die Österreichisch-Kosovarische Freundschaftsgesellschaft im Europahaus in Wien-Penzing ihre Generalversammlung ab. Zum neuen Präsidenten der Freundschaftsgesellschaft wurde der Nationalratsabgeordnete Andreas Minnich gewählt. Er betonte: „Ich freue mich sehr, die verbindende Rolle Österreichs mit dem Kosovo zukünftig verstärken zu dürfen." Der Westbalkan gehört zu seinen Arbeitsschwerpunkten, er gehört unter anderem dem Außenpolitik-Ausschuss des Nationalrats an. Minnich folgt dem steirischen Unternehmer und Honorarkonsul der Republik Kosovo für die Steiermark und Kärnten, Manfred Brandner, nach. Die Österreichisch-Kosovarische Freundschaftsgesellschaft wurde 2016 vom heutigen österreichischen Europaabgeordneten Lukas Mandl gegründet und gehört dem Dachverband Partner aller Nationen (PaN) an. 

Vizepräsidenten der Freundschaftsgesellschaft wurden die österreichische Galeristin und Kulturmanagerin Katharina Schendl. Die Vizepräsidenten sind der Nationalratsabgeordnete Helmut Brandstätter, der ebenfalls mit starkem Westbalkan-Schwerpunkt im Außenpolitik-Schwerpunkt tätig ist, sowie der Publizist Christian Klepej. Dem Vorstand gehören Persönlichkeiten etwa aus Arbeit und Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft, Kultur und Wissenschaft, Sicherheit und Diplomatie an, unter ihnen der Europaabgeordnete Andreas Schieder, der Nationalratsabgeordnete Wolfgang Gerstl, der Wiener Landtagsabgeordnete Peko Baxant sowie der Grazer Stadtrat Kurt Hohensinner. Arber Marku wurde als ehrenamtlicher Generalsekretär bestätigt; Thomas Zinner ist neuer stellvertretender Generalsekretär. 

Ehrenpräsidentin der Freundschaftsgesellschaft ist die ehemalige Europaabgeordnete und Staatssekretärin Ulrike Lunacek. Sie sowie der Europaabgeordnete Thomas Waitz waren in der Generalversammlung mit Grußworten per Videobotschaft vertreten. Grußworte vor Ort hielten auch der Nationalratsabgeordnete Kurt Egger in Vertretung von Landeshauptmann Christopher Drexler sowie der Botschafter der Republik Kosovo in Österreich, Lulzim Pllana. Nach der Generalversammlung diskutierten zum Thema “Kosovo: Pläne und Perspektiven” u.a. Arlinda Berisha, (Universität für Weiterbildung Krems), Bank-Managerin Kaltrina Durmishi und Elisabeth Campestrini, die seit sieben Jahren das Gesundheitsprojekt der Freundschaftsgesellschaft leitet. (www.kosovo-friends.at)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Thomas Goiser Projektkommunikation e.U.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.