NEOS: Regierung hilft den Reichen statt den Armen | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

NEOS: Regierung hilft den Reichen statt den Armen

0 186

„Die Regierung schmeißt den völlig Falschen das Geld nach“, sagt NEOS-Sozialsprecher Gerald Loacker zu den aktuellen Zahlen des Instituts für Höhere Studien (IHS), wonach die Teuerung im Jänner für jene Menschen mit den niedrigsten Einkommen satte 11,6 Prozent betrug, während sie für das höchstverdienende Zehntel nur 10,1 Prozent ausmachte. „Das zeigt einmal mehr, dass die Gießkanne von ÖVP und Grünen außer sündteuer auch nutzlos ist, weil das Helikoptergeld ausgerechnet bei denen, die es wirklich bräuchten, nicht ankommt.“  

Von den 12 Milliarden Euro, die die Regierung allein im Vorjahr an „Teuerungshilfen“ ausgeschüttet hat, seien nur 400 Millionen an einkommensschwache Haushalte gegangen, rechnet Loacker vor. „Die Regierung hat also ein gewaltiges Defizit verursacht, die Inflation noch weiter angekurbelt statt gebremst – und keinem Menschen in Österreich, der Hilfe brauchen würde, geht es dadurch besser.“  

ÖVP und Grüne müssten daher endlich auf die Fachleute hören und zielgerichtet unterstützen statt weiterhin völlig ziel- und planlos mit Milliarden an Steuergeld um sich zu schmeißen. Loacker: „Den wirklich Bedürftigen wäre mit ordentlichen Wohnkostenzuschüssen weit mehr geholfen als mit einem Gutscheinchen hier und einem Gutscheinchen da. Und der Mittelstand braucht auch keine Almosen, sondern eine deutliche Steuersenkung.“

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Parlamentsklub der NEOS

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.