20-jährige Partnerschaft zwischen Land NÖ, Bildungsdirektion, Landesberufsschule Laa an der Thaya und Spar wird fortgesetzt | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

20-jährige Partnerschaft zwischen Land NÖ, Bildungsdirektion, Landesberufsschule Laa an der Thaya und Spar wird fortgesetzt

0 141

St. Pölten (OTS/NLK) – An der Landesberufsschule in Laa an der Thaya werden seit 20 Jahren in sogenannten Spar-Akademie-Klassen Einzelhandelslehrlinge von Spar ausgebildet. Am gestrigen Donnerstag fand ein Festakt anlässlich dieses Jubiläums in der Landesberufsschule unter anderem mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Spar-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch, Spar-Geschäftsführer Alois Huber, Bildungsdirektor Karl Fritthum und Sektionschefin Doris Wagner statt. Dabei wurde das „Memorandum“ aus dem Jahr 2003 erneuert und damit die Kooperation zwischen dem Land Niederösterreich, der Landesberufsschule und der Firma Spar verlängert.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner sagte in Richtung der anwesenden Lehrlinge, mit ihrem „Ja zum Lehrberuf“ und ihrem „Ja zum Einzelhandel“ hätten diese eine „unglaublich tolle Startrampe, um Karriere zu machen.“ Erfreut zeigte sich die Landeshauptfrau darüber hinaus, dass sich junge Menschen wieder vermehrt für die Lehre entscheiden: „Fachkräfte haben wirklich ganz tolle Chancen. Denn man muss wissen, dass gerade eine Fachkraft in verschiedenen Bereichen, in verschiedenen Positionen mindestens genauso viel verdient wie ein Akademiker. Das halte ich einfach für gut, wichtig und richtig.“ Es sei laut Mikl-Leitner ein unglaublich schönes Zeichen, dass die 20-jährige Zusammenarbeit weiterhin fortgesetzt werde: „Diese letzten 20 Jahre waren getragen von einer unglaublich schönen und fairen Partnerschaft zwischen dem Land Niederösterreich, der Bildungsdirektion, der Firma Spar und der Berufsschule in Laa an der Thaya.“

Spar-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch unterstrich, dass es für Spar „vom ersten Tag an wichtig war, dass wir in die Lehre investieren. Das tun wir bis zum heutigen Tag und so ist es uns möglich, dass wir jedes Jahr über 1.000 neue Lehrlinge in unser Unternehmen integrieren und ausbilden, um daraus wirklich tolle Führungskräfte zu machen.“ Spar sei der größte private Lehrlingsausbildner in Österreich, laut Reisch seien die „Lehrlinge unser Potenzial der Zukunft, denn ohne gut ausgebildete Lehrlinge wäre es uns nicht möglich, die Marktführerschaft in Österreich errungen zu haben, auszubauen und damit die Nummer eins im österreichischen Lebensmittelhandel zu sein.“

Spar-Geschäftsführer Alois Huber sagte, dass man bei Spar keinen Fachkräftemangel habe, weil man laufend Mitarbeiter ausbilde. Die Unterzeichnung des Memorandums stehe für „Sicherheit für die Lehrlinge, weil sie einen zukunftsfähigen Beruf erlernen. Sicherheit für uns als Unternehmen, weil wir nur durch Fachkräfte unsere Kompetenz an unsere Kunden weitergeben können. Und Sicherheit für das Land Niederösterreich, denn, wenn wir Fachkräfte haben, können wir die Dienstleistung der Nahversorgung anbieten.“ Darüber hinaus biete das Memorandum eine Perspektive für jeden Lehrling, Karriere bei Spar zu machen.

Bildungsdirektor Karl Fritthum sprach von einem „Musterbeispiel der dualen Ausbildung aus Wirtschaft, Betrieb und Schule. Vielen Dank an Spar, Direktorin Ulli Schleicher und ihr Team.“ Hier werde die Garantie für eine erfolgreiche Karriere gegeben. Sektionschefin Doris Wagner vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung sagte: „Die Landesberufsschule Laa an der Thaya steht für ein tolles Team und höchste Qualität.“ Laut Wagner habe Lehre ganz viel Potenzial.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Amt der Niederösterreichischen Landesregierung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.