„Angst und Angstmacherei“ – Der Ökonom Markus Marterbauer präsentiert am 20. Oktober 2022 in der AK OÖ sein neues Buch | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

„Angst und Angstmacherei“ – Der Ökonom Markus Marterbauer präsentiert am 20. Oktober 2022 in der AK OÖ sein neues Buch

0 159

 

Am Donnerstag, dem 20. Oktober, präsentiert um 18 Uhr im Kongresssaal der Linzer Arbeiterkammer der Wirtschaftswissenschaftler Markus Marterbauer sein neues Buch „Angst und Angstmacherei. Für eine Wirtschaftspolitik die Hoffnung macht“. Geschrieben hat er es gemeinsam mit dem Vermögensforscher und Psychotherapeuten Martin Schürz. In Zeiten eines Krieges in Europa und multipler angstmachender Krisen ist „Angst und Angstmacherei“ ein wichtiges Buch zur richtigen Zeit. Denn so begründet viele Ängste aktuell sind: Marterbauer und Schütz zeigen detailliert, wie eine soziale Wirtschaftspolitik vielen Ängsten gezielt entgegenwirken sowie Hoffnung und Sicherheit geben kann.

 

Neoliberale Wirtschaftspolitik hingegen schürt Ängste ganz bewusst, um ihre politischen Ziele durchzusetzen und Forderungen nach Verteilungsgerechtigkeit im Keim zu ersticken: Angst vor Altersarmut, sozialem Abstieg und dem angeblich bevormundenden Staat. Doch ist es das, was wir angesichts von Pandemie, Krieg und Klimakrise brauchen? Marterbauer und Schürz plädieren für eine Wirtschaftspolitik, die Verängstigte bestärkt, Zuversicht weckt und Freiheit durch soziale Sicherheit schafft. In einer Gesellschaft, in der Wenige Milliarden besitzen, darf es keine Armut geben, und es darf nicht mit Angstmacherei Politik betrieben werden. Ein Plädoyer für hohe Mindeststandards in einem besseren Sozialstaat, Löhne, von denen man gut leben kann, und eine Begrenzung des Reichtums.

 

Der Oberösterreicher Markus Marterbauer zählt zu den renommiertesten Ökonomen Österreichs und erklärt das soziale und wirtschaftliche Geschehen auf sehr verständliche Weise. Er ist Leiter der Abteilung Wirtschaftswissenschaften der Arbeiterkammer Wien und Lehrbeauftragter an mehreren Universitäten.

 

Die Teilnahme an der Buchpräsentation ist kostenlos. Im Anschluss gibt es eine Publikumsdiskussion. Journalistinnen und Journalisten sind herzlich willkommen und können gerne zusätzlich unter der Telefonnummer 050/6906-2180 einen Interviewtermin in Linz mit Markus Marterbauer vereinbaren. Termine sind am Donnerstag, 20. Oktober ab 16:30 Uhr vor der Veranstaltung  und am Freitag, 21. Oktober den ganzen Tag über bis 14.00 Uhr möglich.

 

 

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Arbeiterkammer Oberösterreich

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.