„Bewusst gesund“: Brustkrebs – Überleben dank Vorsorge | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

„Bewusst gesund“: Brustkrebs – Überleben dank Vorsorge

0 87

Wien (OTS) – Christine Reiler präsentiert im ORF-Gesundheitsmagazin „Bewusst gesund“ am Samstag, dem 1. Oktober 2022, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Brustkrebs – Überleben dank Vorsorge

Pandemiebedingt sind viel weniger Frauen zur Vorsorgeuntersuchung der Brust, also zu Mammografie und Ultraschall gegangen. Deshalb ging auch die Anzahl der Brustkrebsdiagnosen in den vergangenen beiden Jahren um ein Fünftel zurück, was allerdings nicht bedeutet, dass die Brustkrebsrate deshalb geringer wurde. Es bedeutet nur, dass viele Frauen mit Tumoren im Frühstadium leben, von denen sie nichts wissen. Wie wichtig die rechtzeitige Entdeckung solcher Tumore ist, zeigt die Geschichte einer Frau, die dank ihrer Musikfreundschaft zu einem Röntgenspezialisten den Brustkrebs besiegen konnte. „Bewusst gesund“ hat die beiden im Wiener Konzerthaus und in der Röntgenordination begleitet und sich die berührende Geschichte erzählen lassen. Gestaltung: Christian Kugler

Über neue Therapien bei fortgeschrittenem Brustkrebs informiert Dr. Rupert Bartsch.

Bewegt – Laufend durch die Krebstherapie

Krebs und Sport – passt das zusammen? Fachleute können diese Frage heute eindeutig mit JA beantworten, denn die Wirkungen von Sport bei Krebspatientinnen und -patienten wurden in letzter Zeit vermehrt in klinischen Studien untersucht. Dabei hat sich gezeigt, dass körperliche Aktivität messbar die Nebenwirkungen einer Chemo- oder antihormonellen Therapie reduzieren kann. Des Weiteren verringert regelmäßige Bewegung die Rückfallrate und kann sogar die Überlebenschancen verbessern. Schon während einer Chemo- oder Strahlentherapie wirkt moderater Sport dem sogenannten Fatigue-Symptomen entgegen und macht die Therapien erträglicher. Doch nicht nur das: Körperliche Aktivität hat auch direkte Einflüsse auf die Entstehung von Krebs, den Verlauf einer Krebserkrankung und das Rückfallrisiko. Wer regelmäßig Sport treibt, baut demnach einer Krebserkrankung vor. Gestaltung: Denise Kracher

„Bewusst gesund“-Schwerpunktwoche „Risiko Übergewicht“:
Wohlfühlgewicht – so verliert Mann 20 kg

Fettleibigkeit betrifft in Österreich vor allem Männer: 50 Prozent der Männer sind hierzulande übergewichtig. Dadurch haben fettsüchtige Männer das sechsfache Risiko von Normalgewichtigen, an Bluthochdruck, Herzinfarkt oder Diabetes zu erkranken. Um dauerhaft abzunehmen, sind Diäten nicht geeignet. Das hat auch Manfred Lepschy erfahren. Der Taxifahrer aus Ansfelden war fast sein ganzes Leben lang übergewichtig. Jahrelang probierte er alle möglichen Diäten aus, jedoch ohne langfristigen Erfolg. Zu seinem 50. Geburtstag wollte er es anders machen und entwickelte seine eigene Methode: Abnehmen ohne Verbote, vorgegebene Ernährungspläne oder raffinierte Workouts, dafür mit viel Hausverstand, Genuss und Bewegung. Damit hat Manfred Lepschy 20 Kilo abgenommen und gibt seine Erfahrungen in einem Ratgeber speziell an Männer weiter. Details zur „Bewusst gesund“-Schwerpunktwoche „Risiko Übergewicht“ sind unter presse.ORF.at abrufbar.
Gestaltung: Silke Tabernik

„Bewusst gesund“-Tipp: Trigeminusneuralgie

Blitzartige, extrem heftige Schmerzen im Bereich von Stirn, Wange oder Kinn – das sind charakteristische Symptome einer Trigeminusneuralgie. Auslöser für diese Gesichtsnervenschmerzen können Blutgefäße sein, die auf den Nerv drücken, oder Defekte der Nervenscheide. Eine weitere Möglichkeit sind idiopathische, d. h. ohne erkennbare Ursache auftretende Schmerzen. Entsprechend ihrer Ursache können die Schmerzen einseitig oder beidseitig auftreten. Über Therapiemöglichkeiten von Schmerzmitteln bis zu chirurgischen Eingriffen informiert Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. ORF

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.