Stephansdom-Glocken läuten bei #YesWeCare-Gedenken für tote Ärztin | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Stephansdom-Glocken läuten bei #YesWeCare-Gedenken für tote Ärztin

0 162

Wien (KAP) – Beim geplanten Gedenken der Initiative „YesWeCare“ für die oberösterreichische Allgemeinmedizinerin Lisa-Maria Kellermayr am Montagabend (ab 20:30 Uhr) am Stephansplatz werden auch die Glocken des Doms läuten. Das bestätigte Dompfarrer Toni Faber am Sonntag im Interview mit Kathpress. Faber war zuvor von #YesWeCare-Initiator Daniel Landau deswegen kontaktiert worden. „Ich habe sofort meine Unterstützung zugesagt und werde am Montagabend selbst dabei sein, wenn die Glocken des Doms das Gedenken und Gebet für die Verstorbene begleiten“, sagte der Dompfarrer. Schweigen werde indes die Pummerin, weil deren Geläut „protokollarisch geregelt“ sei.

Faber und Landau zeigten sich im Gespräch mit Kathpress „tief betroffen“ vom inzwischen von der Staatsanwaltschaft Wels bestätigten Suizid der Ärztin am Freitag. Kellermayr war monatelang von Corona-Impfgegner bedroht worden und hatte sich deswegen von den Behörden zu wenig unterstützt gefühlt. Der #YesWeCare-Initiator -Bruder von Caritas-Präsident Michael Landau – betonte den solidarischen und friedlichen Charakter der Aktion: „Wir wollen einer mutigen Frau in Stille gedenken, die sich für das Leben eingesetzt hat, und für sie Kerzen anzünden.“ Der Stephansplatz und die Glocken des Doms seien dafür der würdige Rahmen. Landau: „Ich hoffe auf ein starkes gemeinsames Zeichen für gesellschaftlichen Zusammenhalt und gegen Hass.“

Das Gedenken ist als ein friedliches und ruhiges Zusammenkommen am Montag ab 20.30 Uhr am Stephansplatz in Wien geplant, zu dem Landau und #YesWeCare einladen. „Und um 21 Uhr wollen wir mit dem Entzünden der selbst mitgebrachten Lichter, seien es Kerzen oder Handy-Licht, der verstorbenen Frau Dr. Lisa-Maria Kellermayr gedenken“, so der Initiator des Lichtermeers.

(HINWEIS – Sie sind in einer verzweifelten Lebenssituation und brauchen Hilfe? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr und gebührenfrei unter der Notrufnummer 142 erreichbar sowie unter www.telefonseelsorge.at. Hilfsangebote für Personen mit Suizidgedanken und deren Angehörige bietet das Suizidpräventionsportal des Gesundheitsministeriums unter www.suizid-praevention.gv.at.)

((ende)) PWU/LIL
Copyright 2022, Kathpress (www.kathpress.at). Alle Rechte vorbehalten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Kathpress

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.