Jugendrotkreuz: 21. Bundesbewerb für junge Erste-Hilfe-Champions | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Jugendrotkreuz: 21. Bundesbewerb für junge Erste-Hilfe-Champions

0 216

Wien (OTS) – Nach zwei Jahren Pause stellten am Mittwoch 150 Schüler:innen von 11 bis 19 Jahren aus ganz Österreich ihr theoretisches und praktisches Erste-Hilfe-Wissen beim 21. Bundesbewerb für Erste Hilfe des Jugendrotkreuzes unter Beweis. Der Wettkampf der 30 Fünfer-Teams fand im Feriendorf am Maltschacher See/Kärnten statt.

Erste-Hilfe-Kurse in der Schule
Dass Unfälle und Verletzungen schneller passieren als man denkt, wissen viele Jugendliche aus eigener Erfahrung. Um sie zu befähigen, in Notsituationen richtig reagieren zu können – denn jeder Mensch kann plötzlich als Ersthelfer:in gefordert sein – ermöglicht das Österreichische Jugendrotkreuz Schüler:innen im Laufe ihrer schulischen Ausbildung einen oder mehrere Erste-Hilfe-Kurse. Über 100.000 Schüler:innen werden dadurch pro Jahr zu neuen Ersthelfer:innen. Das erlernte Wissen können die Kinder und Jugendliche aus ganz Österreich jedes Jahr bei Erste-Hilfe-Bewerben auf Bezirks- und Landesebene unter Beweis stellen, die Landessieger nehmen beim[ Bundesbewerb]
(https://www.jugendrotkreuz.at/oesterreich/angebote/erste-hilfe/erste-hilfe-bewerbe/?L=438) für Erste Hilfe teil.

Bundesbewerb: Theorie, Praxis und Spaß
Die 30 Schulteams zu je fünf Personen (eine/r davon Teamleader) absolvierten beim Wettbewerb unter Aufsicht einer Begleitlehrperson fünf Praxis- und fünf Theoriestationen. Bei inszenierten Notfallsituationen mit mehreren Verletzten und Erkrankten ging es unter Zeitdruck beispielsweise um die Versorgung von stark blutenden Wunden, das richtige Verhalten bei Vergiftungen, Haushaltsunfällen oder schweren Verkehrsunfällen, Reanimationen mit und ohne Defibrillator sowie die spielerische Abfrage von Theoriewissen. Beim Jux-Bewerb, der ebenfalls zur Wertung zählte, mussten sich die Teilnehmer:innen Aufgaben wie Spaghetti-Turm bauen, einem Hindernisparcour oder dem Dreh von TikTok Videos stellen. Die Bewertung wurde von einem großen nationalen Team aus Erste-Hilfe-Lehrbeauftragten des Österreichischen Roten Kreuzes und des Jugendrotkreuzes vorgenommen.

Aus Salzburg traten sieben Teams an, aus Kärnten sechs, aus Tirol und Oberösterreich je fünf, aus der Steiermark vier, aus Wien zwei und aus Niederösterreich ein Team. Die Schüler:innen wählten dabei kreative Namen wie beispielsweise „Fünf für Gold“, „Die Roten Helfer“, „First Aid Girls“, „Die jungen Ärzte“, „Die Hotten Fritten“, „Red Cross Ladies“, „Staying alive“, “Vienna Magics“ oder „Kaiserweiber“.

Die Gewinner
Als Sieger des 21. Bundesbewerbes für Erste Hilfe ging schließlich in der Kategorie Gold (16 Stunden Erste-Hilfe-Kurs, 5.-13. Schulstufe) das BG/BRG Gleisdorf/Steiermark nach Hause – vor dem „A-Team“ des BG/BRG Mössingerstraße aus Klagenfurt und dem Team aus dem BG/BRG Sillgasse in Innsbruck.

In der Kategorie Silber (8 Stunden Erste-Hilfe-Kurs, bis 9. Schulstufe) gewannen gleich drei oberösterreichische Teams: „Take Five“ der TNMS1 Grieskirchen vor den „Kaiserweibern“ aus der MS2 Bad Ischl und den „Bambergern“ aus der MS Gramastetten.

Junge Profis
Peter Kaiser, Stv. Rotkreuz-Generalsekretär gratulierte den Teilnehmer:innen: „Es ist immer wieder beeindruckend, wie professionell unsere Jüngsten bei den Erste-Hilfe-Bewerben auftreten. Der Eifer und die Freude, mit denen hier beim Bewerb mitgemacht wurde, zeigen auch die Beliebtheit und Wichtigkeit von Erste-Hilfe-Kursen an Schulen. Die Schülerinnen und Schüler beweisen, dass Erste Hilfe wirklich kinderleicht ist!“

„Es ist so cool, mit so vielen verschiedenen Jugendlichen aus allen Bundesländern Sachen zu lernen, die man immer gut gebrauchen kann! Das Tollste ist, dass ich mit den Dingen, die ich hier lerne, später auch Menschen in Not helfen kann!“, schwärmt Fatima (16) vom BG/BRG Mössingerstraße aus Klagenfurt. Und ihr Schulkollege Lukas (14) ergänzt: „Schon der Eröffnungsabend mit der gemeinsamen Grillfeier machte Riesenspaß! Die Gemeinschaft, die man hier erlebt, ist toll. Ich war sehr nervös vor dem Bewerb, aber wir wurden so gut vorbereitet, und alle sind so nett, dass das dann gleich vorbei war!“

Fotos: [Link] (https://medien.roteskreuz.at/?c=10689&k=ece6583dc7 )
Bei den Teambildern beachten Sie bitte die Platzierungen im Bildtext.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Österreichisches Rotes Kreuz

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.