Museum Gugging öffnet am 1. Juli 2020 – Wartezeit verkürzt durch virtuelle Führung | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Museum Gugging öffnet am 1. Juli 2020 – Wartezeit verkürzt durch virtuelle Führung

0 224

St. Pölten (OTS/NLK) – Am 1. Juli öffnet das Museum Gugging, das internationale Zentrum der Art Brut wieder seine Tore. Bis dahin gewährt der künstlerische Leiter Johann Feilacher exklusive Einblicke in das Museum. Auch heute lädt das Museum Gugging auf seinen Social Media-Kanälen Facebook, Instagram und Twitter wieder zu einer virtuellen Führung durch das Haus. Diesmal stellt Johann Feilacher Rudolf Horacek vor. Die Folge Zwei der insgesamt fünfteiligen Videoserie verkürzt die Wartezeit bis zur Wiedereröffnung.

Die aktuellen Ausstellungen werden verlängert: Die Ausstellung „gehirngefühl.! kunst aus gugging von 1970 bis zur gegenwart“ wird bis mindestens 11. April 2021 zu sehen sein. Die aktuelle Sonderausstellung „oswald tschirtner.! das ganze beruht auf gleichgewicht“ wird bis 10. Jänner 2021 verlängert.

„Die Ausstellung ‚gehirngefühl.!‘ bietet ein beeindruckendes Panorama der Gugginger Kunst. Sie ist eine spannende und intensive Begegnung mit August Walla, Johann Hauser, Laila Bachtiar oder Leonard Fink“, erklärt Johann Feilacher. „Mit der Sonderausstellung zu Oswald Tschirtner ist uns die dritte große Personale eines der bedeutendsten Gugginger Künstler gelungen. Ironischer Weise mit einer Fülle von 260 Werken dokumentieren wir Oswald Tschirtners Talent zur Reduktion auf das Wesentliche“, so Feilacher.

Das Fest für Oswald Tschirtner, das am 24. Mai zu seinem 100. Geburtstag geplant war, wird gemeinsam mit der Galerie Gugging am 20. September des heurigen Jahres nachgeholt.

Mit der Wiedereröffnung am 1. Juli werden unter Einhaltung der aktuellen Sicherheitsbestimmungen wieder alle Kunstvermittlungsprogramme angeboten: Von den Fokusführungen über den Gugginger Gugelhupf bis hin zu der offenen Kreativwerkstatt jeden ersten Sonntag im Monat zieht wieder Leben in die Räume des Art Brut Centers ein. Highlights im Sommer sind für private Gruppen jederzeit buchbare Outdoor Kulturhügel-Führungen. Details zu allen Programmen finden Sie auf der Website.

Zum Genuss von Rezepten aus Omas Küche mit modernem Touch aus hochwertigen, regionalen Produkten oder einfach zum Verweilen bei Café und Kuchen lädt ab 1. Juli auch wieder das Café Bistro am Campus.

Die Galerie Gugging hat bereits jetzt von Mittwoch bis Freitag von 11 bis 18 Uhr und auf Anfrage geöffnet und zeigt die zur Sonderausstellung im Museum Gugging ergänzende Präsentation „ ‚… weiblich mächtig – männlich zart …“ misleidys castillo pedroso & oswald tschirtner“, die bis 6. September verlängert wurde.

In der Galerie Gugging ist auch ein äußerst modischer Mund-Nasen-Schutz mit Motiven von Heinrich Reisenbauer um 15 Euro erhältlich.

Nähere Informationen: Niederösterreichische Museum Betriebs GmbH, Mag. Florian Müller, Telefon 02742/90 80 90-911, E-Mail florian.mueller@museumnoe.at, www.museumgugging.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Amt der Niederösterreichischen Landesregierung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.