Staatsdruckerei zu EuGH-Spruch | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Staatsdruckerei zu EuGH-Spruch

0 192

Wien (OTS) – Gelassen reagiert die Österreichische Staatsdruckerei heute auf den Ausgang des EU-Vertragsverletzungsverfahrens in Zusammenhang mit dem Österreichischen Reisepass. Das Urteil ist in seiner Form aufgrund der Schlussanträge der Generalanwältin bereits seit dem Herbst so zu erwarten gewesen.

„Das Unternehmen ist gut aufgestellt und unsere Angebote sind wettbewerbsfähig. Wir haben in den letzten beiden Jahren Identitätsdokumente und -systeme in über 25 Länder verkauft. Natürlich ist es unser Ziel, dass der Österreichische Reisepass auch weiterhin aus dem sichersten Raum Österreichs in der Staatsdruckerei kommt.“ so der Geschäftsführer Lukas Praml.

Die Österreichische Staatsdruckerei hat sich in den letzten 15 Jahren zu einem innovativen Hochsicherheitsunternehmen entwickelt und produziert mit dem Österreichischen Reisepass eines der sichersten Identitätsdokumente der Welt. Für die Zukunft ist man mit dem ersten digitalen Ausweis- und Identitätsmanagementsystem MIA ([www.mia.at] (http://www.mia.at/)) gerüstet.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Österreichische Staatsdruckerei

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.