Wölbitsch: Krankenhaus Nord braucht begleitende Kontrolle des Rechnungshofes | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Wölbitsch: Krankenhaus Nord braucht begleitende Kontrolle des Rechnungshofes

0 158

Wien (OTS) – Angesichts der aktuellen Vorkommnisse rund um die „energetische Reinigung“ auf Steuerzahlerkosten im Krankenhaus Nord fordert Stadtrat Markus Wölbitsch eine begleitende Kontrolle des Krankenhauses durch den Rechnungshof: „Nach dem unprofessionellen Baumanagement muss auch das laufende Betriebsmanagement des Krankenhauses unter die Lupe genommen werden. Eine begleitende Kontrolle sowie Vorabprüfungen durch den Rechnungshof müssen möglich gemacht werden“, so Wölbitsch. Die dafür zusätzlich notwendigen Ressourcen solle die rot-grüne Stadtregierung zur Verfügung stellen. „Das kommt uns auf Dauer billiger, als die derzeit grassierende rot-grüne Misswirtschaft, Steuergeldverschwendung und sinnlose Geldvernichtung“, so Wölbitsch. Darüber hinaus sei die Einsetzung der Untersuchungskommission zum Krankenhaus Nord unausweichlich. „Wir sind bereit“, so Wölbitsch.

Aufklärungsbedürftig seien weiters die zahlreichen Dienstreisen von Verkehrs- und Planungsstadträtin Vassilakou nach Griechenland. Mit 247 Tagen im Ausland sei Vassilakou die mit Abstand „eifrigste“ Stadträtin auf Dienstreise. „Es ist kein Wunder, dass die Stadtplanung in Wien das Stiefkind dieser Stadtregierung ist, wenn die zuständige Stadträtin selten anwesend ist. Kaum ein Stadtentwicklungsprojekt von Rot-Grün ist bis dato ohne massive Proteste und Widerstand der Bürgerinnen und Bürgern über die Bühne gegangen. Egal, was Rot-Grün stadtplanerisch angreift, es endet im Chaos und Fiasko und sogar auf der roten Liste gefährdeter Welterbestätten“, so Wölbitsch.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. ÖVP Rathausklub

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.