Wien: Schwerpunktaktionen „U6“ zur Bekämpfung der Drogenkriminalität | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Wien: Schwerpunktaktionen „U6“ zur Bekämpfung der Drogenkriminalität

0 175

Wien (OTS) – Um die Drogenkriminalität einzuschränken und ein Festsetzen von kriminellen Szenen an bestimmten Örtlichkeiten zu verhindern, findet derzeit entlang der U-Bahn-Linie U6 eine zumindest einwöchige Schwerpunktaktion statt, an der verschiedene polizeiliche Einheiten beteiligt sind. Ein über das übliche Maß hinausgehendes Aufgebot an zivilen Beamten des Landeskriminalamtes (LKA) und der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS), sowie Polizisten der angrenzenden Stadtpolizeikommanden und der Bereitschaftseinheit sind seit Donnerstag, 15.03.2018 täglich entlang der U-Bahn-Linie U6 im Einsatz. Dabei werden sowohl die Stationen und Züge selbst, als auch der Nachbereich bestreift und beobachtet.
Bislang konnten folgende polizeiliche Erfolge verbucht werden:
• Am 15.03.2018 um 15:10 Uhr beobachteten zivile Beamte der EGS in der U-Bahn-Linie U6 im Bereich der Station Nußdorfer Straße einen Suchtgifthandel, bei dem ein 18-jähriger Tatverdächtiger eine Portionskugel Kokain an einen 35-Jährigen verkaufte. Der Käufer wurde angezeigt, der mutmaßliche Dealer wurde festgenommen. Um 23:20 Uhr beobachteten dieselben Beamten einen 20-Jährigen beim Verkauf von 3 Baggies Marihuana. Der Tatverdächtige wurde festgenommen.
• Am 16.03.2018 konnten Polizisten der Bereitschaftseinheit gegen 17 Uhr im Bereich des Westbahnhofs einen 18-Jährigen mit 10 Baggies Marihuana antreffen und das Suchtgift sicherstellen. Der Tatverdächtige wurde angezeigt. Am selben Tag gegen 22:30 Uhr kam es zur Festnahme eines 18-jährigen Mannes, der Auflagen nach dem Fremdenpolizeigesetz missachtet hatte.
• Am 17.03.2018 beobachteten Beamten der EGS um 13:50 Uhr in der Weyprechtgasse einen 16-jährigen sowie um 16:40 Uhr am Richard-Wagner-Platz einen 23-jährigen Tatverdächtigen beim Suchtgifthandel und nahmen beide mutmaßlichen Dealer fest. Es wurden rund 10 Gramm Cannabiskraut sichergestellt.
• In den Abendstunden des 17.03.2018 erhielten die Ermittler der Außenstelle West des Landeskriminalamts während der Schwerpunktstreife einen Hinweis, dass ein für das Wochenende erwarteter Drogen-Kurier bereits früher als geplant am Weg nach Wien sei. Umgehend wurde die Observation aufgenommen und wenige Stunden später ein 32-jähriger mutmaßlicher Täter festgenommen und bei ihm 338 Gramm Kokain sichergestellt, das für den Straßenverkauf entlang der U-Bahn-Linie U6 bestimmt war. Das Suchtgift war bereits in 29 „Bodypacks“ für die weitere Verteilung vorbereitet.
• Am 18.03.2018 beobachteten die Beamten um 20:55 Uhr in der Veronikagasse einen 20-jährigen sowie um 21:25 Uhr am Lerchenfelder Gürtel einen 22-jährigen mutmaßlichen Dealer. Beide Tatverdächtigen wurden festgenommen und insgesamt rund 8 Gramm Cannabiskraut sichergestellt.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Landespolizeidirektion Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.