Antwort auf die haltlosen Behauptungen, dass die türkischen Streitkräfte in Afrin ein Krankenhaus bombardiert haben | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Antwort auf die haltlosen Behauptungen, dass die türkischen Streitkräfte in Afrin ein Krankenhaus bombardiert haben

0 270

Wien (OTS) – Die in manchen österreichischen Zeitungen mit dem Verweis auf internationale Nachrichtenagenturen veröffentlichten Nachrichten, dass die türkischen Streitkräfte am Abend des 16. März in Afrin ein Spital bombardiert haben, sind zur Gänze unwahr. Die mittels einer Drohne am 17. März 2018 zwischen 9:49 und 9:50 lokale Ortszeit aufgenommenen Fotos und ein Video vom Spital, von dem behauptet wurde, dass es bombardiert worden ist, sind auch unter der Adresse [https://twitter.com/OliveBranchOp/status/974947193651191808]
(https://twitter.com/OliveBranchOp/status/974947193651191808) zu
erreichen.

Jegliche Ziele, welche von den türkischen Streitkräften unter Beschuss gestellt werden, werden strikt dokumentiert. Während der Operation Olivenzweig werden nur Terroristen anvisiert.

Die Operation Olivenzweig wird mit größter Sorgfalt durchgeführt, sodass der zivilen Bevölkerung und der Umwelt kein Schaden zugefügt wird. Dass gegenteilige Behauptungen unwahr sind, wurde jedes Mal durch unabhängige Quellen bestätigt.

Zudem wird den Einheimischen, welche in den von den PKK/PYD/YPG-Terroristen befreiten Gebieten wohnhaft sind, jegliche humanitäre Hilfe zur Verfügung gestellt. Ihre positive Einstellung zur Operation Olivenzweig ist klar zu erkennen.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Botschaft der Republik Türkei

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.