„Bürgeranwalt“ am 17. März: Konflikt um die Mauer an der Grenze | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

„Bürgeranwalt“ am 17. März: Konflikt um die Mauer an der Grenze

0 179

Wien (OTS) – Peter Resetarits präsentiert in der Sendung „Bürgeranwalt“ am Samstag, dem 17. März 2018, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Fälle:

Konflikt um die Mauer an der Grenze

Im Zuge von Sanierungsarbeiten fiel Siegfried H. aus Oberösterreich auf, dass die Rückwand seines Hauses nicht mehr ihm, sondern dem Nachbarn gehört: Dessen Haus und jenes von Herrn H. sind direkt aneinandergebaut und werden nur durch eine Mauer getrennt. Seit 1959, meint Herr H., gehöre diese Mauer zu seinem Besitz. Wurde die Grenze im Zuge eines Flurneuordnungsverfahrens verschoben?

Nachgefragt: „Lärmhölle“ Weißkirchen

Seit vor mehr als drei Jahren das Postverteilzentrum für ganz Oberösterreich von Linz nach Allhaming verlegt worden ist, sind viele Bewohner des Nachbarorts Weißkirchen an der Traun verzweifelt. Der Grund: Viele Lkw-Fahrer nehmen die schmale Landesstraße durch den Ort als Abkürzung. Nach der Diskussion im „Bürgeranwalt“-Studio gibt es nun eine Lösung.

Pullover-Model wider Willen

Ivana A. aus Steyr war erstaunt, wo sie plötzlich ein Foto von sich selbst entdeckte. Nämlich auf Pullovern, die in der Schweiz verkauft werden. Die junge Frau hatte das Bild zwar vor einigen Jahren auf Facebook online gestellt, doch wie es dazu kommen konnte, dass ein Modelabel das Foto ohne ihr Einverständnis für gewerbliche Zwecke nutzt, ist ihr ein Rätsel. Ihr Anwalt hat rechtliche Schritte eingeleitet.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. ORF

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.