Donaustadt: Lesung aus „Die Spur der weißen Pferde“ | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Donaustadt: Lesung aus „Die Spur der weißen Pferde“

0 218

Wien (OTS) – Im Donaustädter Bezirksmuseum (22., Am Kagraner Platz 53/54) hält der Autor Herbert Schida am Sonntag, 18. März, einen Kurzvortrag zum Thema „Langobarden und Thüringer in Wien“. Nach dem rund 30 Minuten dauernden Referat liest der Schriftsteller spannende Auszüge aus seinem historischen Roman „Die Spur der weißen Pferde“. Anschließend beantwortet der Vortragende und Rezitator gerne Fragen des Publikums. Um 15.00 Uhr fängt die Veranstaltung an. Der Eintritt ist frei. Über Spenden für das Museum freuen sich die ehrenamtlich tätigen Bezirkshistoriker. Auskünfte dazu: Telefon 203 21 26.

Das 2012 veröffentlichte Buch „Die Spur der weißen Pferde“ ist der dritte Band einer Schriftenreihe rund um das „Thüringer Königreich“. 2009 und 2011 sind die Publikationen „Im Tal der weißen Pferde“ und „Das Blut der weißen Pferde“ erschienen. In den Museumsräumlichkeiten im „Alten Feuerwehrhaus“ präsentiert der vielseitige Herbert Schida (Schreiber, Maler, Grafiker und Fotograf) jetzt sein Werk „Die Spur der weißen Pferde“ (Preis: 9,95 Euro, Umfang: ca. 400 Seiten, Verlag Heinrich Jung, ISBN 978-3-94 35 52-03-4). Nähere Informationen zu dieser Lesung per E-Mail: bm1220@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Autor, Maler und Grafiker Herbert Schida:
www.schida.net
„Die Spur der weißen Pferde“ (Verlag Jung):
www.heinrich-jung-verlag.de/?Unsere_Autoren:Herbert_Schida Bezirksmuseum Donaustadt:
www.bezirksmuseum.at
Kultur-Veranstaltungen im 22. Bezirk:
www.wien.gv.at/bezirke/donaustadt/
(Schluss) enz

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. PID Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.