Wer macht es besser? | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Wer macht es besser?

0 122

Wien (OTS) – Es gibt viele gute Vorschläge für Ausgaben – zumindest gewinnt man dieser Tage wieder den Eindruck, wenn es um die Inflationsbekämpfung und Unterstützung für besonders betroffene Gruppen geht. Wenn es hingegen darum geht, wie auf staatlicher Ebene eingespart werden kann und was andere Länder besser machen als Österreich, hört man wenig, das unserer Verantwortung gegenüber kommenden Generationen gerecht wäre. Doch was, wenn andere Länder mit geringeren Mitteln ebenso gute oder sogar bessere Ergebnisse erzielen als Österreich? Wäre das nicht ein Grund, genauer hinzusehen und zu lernen? Die gute Nachricht: Alle Informationen, die es braucht, um sich einen ersten Eindruck hierzu zu verschaffen, wurden vom Austrian Economics Center einfach aufbereitet und stehen nun einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung: Auf der Seite ratingeurope.eu.

Von wem lernen?

Ratingeurope.eu verschafft Überblick über die Budgets in der EU, erlaubt Vergleiche der Budgets verschiedener Länder und analysiert die Komponenten der Budgets, die ebenfalls verglichen werden können. Die Seite bietet auch einen Budgetbaukasten, mit dem jeder selbst versuchen kann, das Budget durch ausreichende Einsparungen auszugleichen. Der Ticker zeigt die aktuellen Schulden- und Abgabenstände für verschiedene Länder, zur Anschaulichkeit umgelegt auf einen erwerbstätigen Einwohner.

Der Abgabenrechner auf ratingeurope.eu gibt einen schnellen Überblick darüber, wie viel Geld für die Leistungen des Staates zu bezahlen ist – als Diskussionsgrundlage dafür, ob die Kosten durch die Leistungen gerechtfertigt sind.

In der Rubrik “100 Fragen” werden wichtige Informationen und Einschätzungen zu verschiedenen aktuellen Themen geliefert. Auch hier ist das Ziel, der interessierten Öffentlichkeit eine Diskussionsgrundlage zur Verfügung zu stellen. Diese Rubrik wird laufend erweitert.

Ratingeurope.eu wurde auf Initiative von Barbara Kolm, Hayek Institut, im Jahr 2016 erstmals bereitgestellt. Die anschauliche Aufbereitung der komplexen Daten und die Umsetzung hat Martin Gundinger übernommen, der zu Steuerthemen forscht und erst kürzlich einen Überblick zum Thema Inflation erstellt hat (Krisen.Inflation -Wie politische Fehlentscheidungen der Vergangenheit zur Inflation von heute werden).

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Austrian Economics Center

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.