Innere Stadt: „Dalles & Dowidl“ und „Sperrstund‘ is‘“ | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Innere Stadt: „Dalles & Dowidl“ und „Sperrstund‘ is‘“

0 80

Wien (OTS/RK) – Das Theater-Ensemble „Tinte und Kaffee“ (Leitung:
Christoph Prückner) präsentiert von Donnerstag, 28. Juli, bis Sonntag, 11. September, mehrere interessante Produktionen im Zeichen der Wiener Cafes und der Kaffeehausliteratur in Wien: Am Donnerstag, 28. Juli, geht um 19.30 Uhr im „Cafe Landtmann“ (1., Universitätsring 4) eine Szenische Lesung mit dem Titel „Dalles & Dowidl – Im jüdischen Kaffeehaus“ los. Das Publikum wird an diesem Abend an den Einfluss jüdischer Autor*innen auf die Kaffeehausliteratur und die Kultur in der Wienerstadt sowie an die Kabarettist*innen vom „Budapester Orpheum“ erinnert. Ein Höhepunkt ist das Werk „Die Klabriaspartie“. Dabei ist der alte „jüdisch-wienerische“ Jargon wieder einmal zu hören.

„Sperrstund‘ is‘ – Das Kaffeehaus und der ‚Anschluss‘“ lautet der Titel der Szenischen Lesung am Freitag, 29. Juli, ab 19.30 Uhr, im „Cafe Landtmann“ im 1. Bezirk am Universitätsring 4. Dabei stehen die Verfolgung und Ermordung jüdischer Kaffeehaus-Stammgäste, Literat*innen und Künstler*innen, die „Arisierung“ von Betrieben und weitere schreckliche Geschehnisse in der NS-Zeit im Blickpunkt. Das bewegende Programm spannt einen Bogen von Berichten von Zeitzeug*innen und Meldungen aus Zeitungen bis zu literarischen Bearbeitungen von namhaften Autor*innen, darunter Canetti, Morgenstern, Torberg und Polgar.

Eintritt: 20 Euro, Auskunft via E-Mail
[tinteundkaffee@gmx.net] (mailto:tinteundkaffee@gmx.net)

Von den Zuhörer*innen wird die Beachtung der aktuellen Corona-Vorschriften erwartet. Jeweils ab 19.00 Uhr ist Einlass. Beide Vorstellungen dauern rund 2 Stunden. Der Kartenpreis beträgt 20 Euro. Studierende (mit Ausweis) zahlen 13 Euro. Information und Reservierung von Karten: Telefon 0676/31 67 302. Auskunft sowie Eintrittskarten-Bestellung per E-Mail: [tinteundkaffee@gmx.net] (mailto:tinteundkaffee@gmx.net).

Neu im Spielplan der Theater-Gruppe „Tinte und Kaffee“ sind die aufschlussreiche Produktion „Herr Ober, zahlen! – Vom Arbeiten im Kaffeehaus“ und das melodische Programm „Melange nach Noten“ (Musik im Kaffeehaus) mitsamt Klavier-Begleitung. In „Specials“ werden die Themen „K. u. K. Cafe“ und „Außergewöhnliche Frauen“ behandelt. Alle Details (Beschreibung der Inhalte der Lesungen, Mitwirkende, Aufführungstage, Beginn, Einlass, Eintrittspreise, u.a.) veröffentlicht Regisseur Christoph Prückner im Internet:
[www.tinteundkaffee.bplaced.net/frameset.htm]
(http://www.tinteundkaffee.bplaced.net/frameset.htm).

Allgemeine Informationen:

  • Kultur-Termine im 1. Bezirk:
    [<a href="http://www.wien.gv.at/bezirke/innerestadt/]" target="_blank">www.wien.gv.at/bezirke/innerestadt/]</a>
    (<a href="http://www.wien.gv.at/bezirke/innerestadt/" target="_blank">http://www.wien.gv.at/bezirke/innerestadt/</a>)
  • Cafe Landtmann: [<a href="http://www.landtmann.at/de/cafe-landtmann.html]" target="_blank">www.landtmann.at/de/cafe-landtmann.html]</a>
    (<a href="http://www.landtmann.at/de/cafe-landtmann.html" target="_blank">http://www.landtmann.at/de/cafe-landtmann.html</a>)

(Schluss) enz

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. PID Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.