Landesparteitag der FPÖ NÖ: Dr. Walter Rosenkranz als Landesparteiobmann wiedergewählt | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Landesparteitag der FPÖ NÖ: Dr. Walter Rosenkranz als Landesparteiobmann wiedergewählt

0 248

Wiener Neustadt (OTS) – Im Zeichen von „Unser Land zuerst!“ fand heute der 34. ordentliche Landesparteitag der FPÖ NÖ in der Arena Nova in Wiener Neustadt statt, zu dem 366 Delegierte begrüßt werden konnten.

Der amtierende Landesparteiobmann KO NAbg. Dr. Walter Rosenkranz wurde dabei in geheimer Wahl bestätigt. Zu seinen Stellvertretern wurden NAbg. Edith Mühlberghuber, Generalsekretär NAbg. Christian Hafenecker, MA, NAbg. Christian Lausch , Landesrat Gottfried Waldhäusl und GVV NÖ-Obmann Karl Wurzer gewählt.

Darüber hinaus beschloss der Landesparteitag einen Leitantrag mit dem Titel „Unser Land zuerst!“, in dem sich die FPÖ NÖ ganz klar zum Erhalt unserer Heimat, zu sozialer Gerechtigkeit, zu finanziellen Entlastungen der Bürger, insbesondere der Familien und zum Ausbau infrastruktureller Rahmenbedingungen im Land bekannte und sich auf allen politischen Ebenen für diese Ziele einsetzen wird.

Weiters wurde auch ein starker Ruf nach einer Rückkehr Udo Landbauers in politische Funktionen laut, nachdem die im Rahmen einer beispiellosen Kampagne kurz vor der Landtagswahl im Jänner geäußerten Vorwürfe entkräftet wurden.

In seinen Schlussworten betonte der wiedergewählte Landesparteiobmann KO NAbg. Dr. Walter Rosenkranz, dass gerade die Abläufe des heutigen Landesparteitages wieder einmal unterstreichen würden, dass in der FPÖ NÖ „die Menschen Demokratie leben“ würden. Die großen Beifallsbekundungen für Udo Landbauer würden zudem die große Geschlossenheit der freiheitlichen Landespartei demonstrieren. „Auch wenn die heutigen Ergebnisse für manche Funktionäre nicht so gut wie beim letzten Landesparteitag ausfielen, ist dies ganz und gar nicht als eine Kritik an der Regierungsbeteiligung in Land und Bund zu sehen, sondern sind auf Nachwirkungen der Landtagswahl und persönliche Verstimmungen zurückzuführen. Die Geschlossenheit der Landesgruppe manifestiert sich darin, dass der Wunsch des Landesparteitages auf eine baldige Rückkehr Udo Landbausers in die Politik unübersehbar war“, so Rosenkranz.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.