#dif24: Ein fulminanter Freitag | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

#dif24: Ein fulminanter Freitag

0 110

Bei heißen Temperaturen und viel Sonnenschein startete das heurige Donauinselfest mit toller Stimmung und einer bunten Musik- und Programmvielfalt ins Festivalwochenende. Es ließ ganz nach dem diesjährigen Motto #meinherzschlägtinsel kein Herz im Publikum unberührt. Schon früh am Tag feierten zahlreiche Besucher*innen beim großen Inklusionskonzert nicht nur die allseits bekannten Songs von The BossHoss unplugged Duo feat. Sascha und Alec, sondern auch das Miteinander im Zeichen der Teilhabe. Es wurde getanzt, mitgesungen und mitgefeiert. Moderiert wurde der Festivalauftakt von Paralympic Schwimmer Andreas Onea.  

Wiens Bürgermeister Dr. Michael Ludwig: „Wir haben heute einen fulminanten Festivalauftakt erlebt, der gezeigt hat, wofür das Donauinselfest seit mehr als vier Jahrzehnten steht: Für das respektvolle Miteinander und Teilhabemöglichkeiten für alle Menschen in unserer Stadt. Der starke Zusammenhalt, den wir hier jedes Jahr am Fest erleben, und der niederschwellige Zugang ermöglichen, dass alle Wienerinnen und Wiener gemeinsam feiern können! Beispielhaft, wie Inklusion am Festival gelebt wird!” 

Barbara Novak, Landesparteisekretärin der SPÖ Wien: „Mein Herz schlägt Insel! Hochkarätige Künstlerinnen und Künstler und ein fantastisches Publikum haben heute für eine herausragende Stimmung am Festivalfreitag gesorgt und gezeigt, wie das soziale Miteinander in Wien gelebt wird. Insbesondere das Inklusionskonzert von The BossHoss unplugged Duo feat. Sascha und Alec wird uns allen als besonderes Highlight gewiss lange in Erinnerung bleiben. Teilhabe heißt auch Chancengleichheit für alle und dafür setzen wir uns am Donauinselfest mit voller Kraft ein. Mit der Spende des Becherpfands kann daher heuer ganz unkompliziert das LernLEO des Samariterbunds Wien unterstützt werden.” 

Matthias Friedrich, Geschäftsführer Pro Event Team für Wien und Projektleiter des Donauinselfestes: „Das Wetter hat gehalten, was es versprochen hat, und wir konnten mit einem sonnigen Tag ins Festivalwochenende starten. Mit einem tollen Inklusionskonzert auf der großen Festbühne sind wir heuer zum ersten Mal schon am Vormittag in den Donauinselfest-Freitag gestartet. Wir freuen uns sehr, über die vielen Besucherinnen und Besucher, ihre Begleiterinnen und Begleiter und ihre Familien sowie Freundinnen und Freunde, die dieses besondere Konzert barrierearm genießen konnten. Herzlichen Dank an unsere Partnerinnen und Partner, die uns hier bei der Logistik und Betreuung der Gäste vor Ort so großartig unterstützt haben!” 

Unter den heutigen #dif24 Gästen: Die Wiener Stadtregierung, Andreas Babler und Klaudia Tanner 

Auch die Wiener Stadtregierung feierte den Startschuss des Donauinselfest mit den Wiener*innen vor Ort. So besuchten Bürgermeister Dr. Michael Ludwig, Vizebürgermeisterin Kathrin Gaál und Barbara Novak heute Nachmittag gemeinsam mit Gesundheitsstadtrat Peter Hacker, Finanzstadtrat Peter Hanke, Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler und Verkehrsstadträtin Ulli Sima die Arbeitsweltinsel.  

SPÖ-Bundesparteivorsitzender Andreas Babler stattete der Insel ebenso einen Besuch ab, ebenso wie SPÖ Wien-Frauenvorsitzende und Gemeinderätin Marina Hanke und SPÖ Wien-Klubobmann Joe Taucher. Verteidigungsministerin Klaudia Tanner besuchte morgens gemeinsam mit Barbara Novak die Action & Activity Insel, die vom österreichischen Bundesheer mit einem umfangreichen sportlichen Angebot bespielt wird. 

Eine bunte Musikmelange aus allen Genres 

Diese bunte Mischung aus Genres und internationalen wie nationalen Acts bietet nur das Donauinselfest! Juju, Provinz, Nino aus Wien & die AusWienBand, Voodoo Jürgens, Semino Rossi, Petra Frey, Dominique Jardin, Lumix und noch viele mehr traten allesamt am ersten Festivaltag auf und sorgten für ausgelassene Stimmung und tobenden Applaus. Wie immer am Donauinselfest waren auch viele talentierte Nachwuchskünstler*innen vertreten: Die diesjährige Rock The Island Contest-Gewinnerin NNOA begeisterte nachmittags mit ihren mitreißenden Songs das Publikum. Als Überraschungsgast holte sich im Anschluss Resi Reiner die letztjährige RTIC-Gewinnerin Rahel für einen Song auf die Wien Energie / radio fm4 Festbühne. Darüber hinaus erklang heuer nach einigen Jahren Pause endlich wieder Country-Music auf der Insel. 

Menschen jeden Alters erkundeten das Festivalgelände 

Besucher*innen jeden Alters fanden sich heute u. a. in der Action & Activity Insel des Bundesheeres wieder: Die Jüngeren erkundeten die aufblasbare Hindernisbahn während die schon etwas Älteren sich dem Military Parcours stellten und sich hier bei den militärischen sportlichen Grundfähigkeiten im Sprung, Heben, Ziehen und Werfen versuchten. Beim Warm-Up des Pensionistenverband Österreichs lockten rockige Evergreens von der Werder Klub-Band und lateinamerikanische Tänze mit Salsa-Profi Yuri zum Mittanzen – Entertainerin und Sängerin Jazz Gitti inklusive!

Das Donauinselfest

Das Wiener Donauinselfest ist das größte Open-Air-Festival in Europa mit freiem Eintritt. Bereits seit über 40 Jahren wird den Besucher*innen auf der Donauinsel ein hochkarätiges Musik-, Action- und Fun-Programm sowie ein umfassendes Informations- und Serviceangebot gemacht. Das Fest steht seit jeher für sozialen Zusammenhalt, ein leistbares und modernes Wien sowie den respektvollen Umgang miteinander. www.donauinselfest.at 

Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und TikTok! #dif24 #meinherzschlägtinsel 

Die Presenting Partner des Donauinselfests 2024 sind: Wien Energie, UniCredit Bank Austria, OBI, Wiener Städtische Versicherung, Österreichische Lotterien und Wien Holding. 

Bildmaterial finden Sie unter https://www.flickr.com/photos/donauinselfest/albums 

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. SPÖ Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.