Die Angewandte bei der 60. Venedig Kunst Biennale 2024: FUTURE FOREIGNERS. How to Alienate Yourself from the World Today | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Die Angewandte bei der 60. Venedig Kunst Biennale 2024: FUTURE FOREIGNERS. How to Alienate Yourself from the World Today

0 103

Die Universität für angewandte Kunst Wien lädt zur Podiumsdiskussion anlässlich der 60. Internationalen Kunstausstellung, La Biennale di Venezia, im Rahmen der Biennale Sessions am Samstag, 20. April 2024 ab 15 Uhr:

FUTURE FOREIGNERS. How to Alienate Yourself from the World Today

In allen möglichen kommenden Zukünften sind wir alle Ausländer, obwohl wir die sind, die die Zukünfte machen – ob wir wollen oder nicht, und durch das Handeln wie durch das Nicht-Handeln. Was bedeutet es, wenn Fremdheit erschreckend und aufregend ist, wenn Fremdheit unheimlich ist und wenn nur das Lernen des Befremdens und des Fremdwerdens in der Gegenwart es ermöglicht, das radikal Neue zu sehen? Wir erkunden in dem Symposium, wie das Neue in den Künsten und das Neue in wissenschaftlichen Disziplinen durch das Fremdsein überhaupt realisiert werden. Statt der Angst vor dem Fremden stellt sich dann die Frage: Wie wird man ein zukünftiger Fremder, ein Fremder in der Wahrnehmung der Gegenwart, um andere Zukünfte zu schaffen? Das Symposium besteht aus Interventionen in die Gegenwart der Biennale durch die Studierenden der transmedialen Kunst der Angewandten und einem Gespräch über das Fremdsein als Grundlage des Neuen in der Zukunft. 

Podiumsdiskussion:

Jakob Lena Knebl, Künstlerin, Professorin Transmediale Kunst, Universität für angewandte Kunst Wien

Martina Menegon, Künstlerin, Senior Artist/Lehrende Transmediale Kunst, Universität für angewandte Kunst Wien

Petra Schaper Rinkel, Rektorin der Universität für angewandte Kunst Wien

Moderation: Dorothee Frank, Künstlerin und Journalistin, Wien 

Vor der Podiumsdiskussion findet ein Screening der Interventionen von den Studierenden der Abteilung Transmediale Kunst an der Universität für angewandte Kunst Wien statt. Mina Banabak, Johannes Hartmann, Olha Horiunova, Niklas Konstacky, Sebastian Krenn, Luna Maluna Gri, Hector May, Angela Proyer, Valentino Skarwan, Aaron Josi Sternbauer und Sophia Festini Sughi werden am Eröffnungstag der Kunstschau auf dem Biennale-Areal mit Interventionen einwirken. Besonderen Dank an Anna Zwingl, Senior Artist, Transmediale Kunst an der Universität für angewandte Kunst Wien.

Ab 15 Uhr wird die filmische Dokumentation zu sehen sein. 

Ort: Giardini, Zentralpavillon, Sala F, Sestiere Castello, 30122 Venedig

Zeit: Samstag, 20. April 2024 von 15 bis 18 Uhr

 

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Universität für angewandte Kunst Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.