Kartellrecht Moot Court 2023 - Die Sieger:innen stehen fest! | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Kartellrecht Moot Court 2023 – Die Sieger:innen stehen fest!

0 276

Die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) veranstaltete am 02.06.2023 gemeinsam mit der Rechtsanwaltskanzlei DORDA Rechtsanwälte GmbH und ELSA Austria (European Law Students' Association) – bereits zum neunten Mal in Folge – den Kartellrecht Moot Court. Die Studierenden stellten vor einem fiktiven Kartellgericht ihre rhetorischen Fähigkeiten und fachlichen Rechtskenntnisse unter Beweis.

Die 11 Teams wurden von folgenden Rechtsanwaltskanzleien betreut und bei der Vorbereitung für die mündliche Verhandlung unterstützt:

  • Team Universität Wien 1, betreut von Schönherr
  • Team Universität Wien 2, betreut von DLA Piper
  • Team Universität Wien 3, betreut von SMS Law
  • Team Universität Wien 4, betreut von Wolf Theiss
  • Team Universität Wien 5, betreut von Taylor Wessing
  • Team Universität Wien 6, betreut von EY Law
  • Team Universität Wien 7, betreut von Reidlinger Schatzmann
  • Team Wirtschaftsuniversität Wien 1, betreut von Haslinger Nagele
  • Team Universität Salzburg/Linz/Graz, betreut von Burgstaller & Partner
  • Team Universität Salzburg 1, betreut von Cerha Hempel
  • Team Universität Innsbruck/Graz, betreut von Binder Grösswang

Wie die Jahre zuvor, wurde das beste Team und der „Best Speaker" gekürt. Auch dieses Jahr brillierten die Studierenden mit Argumentations- und Rhetoriktechniken. Bei der Bewertung wurde die Sachverhalts- und Rechtsanalyse in den Schriftsätzen, sowie die Teamarbeit und das Zeitmanagement während der mündlichen Verhandlung berücksichtigt.

Die Sieger:innen:

Die BWB gratuliert dem Best Speaker Adrian Müry (Team Universität Salzburg/Linz/Graz) und dem besten Team, Team Universität Salzburg (Marie-Christin Prechtl, Pia Möslinger-Gehmayr, Tania Veronica Loderbauer und Julia Helminger) für die herausragende Leistung.

Es freut mich, dass der von der BWB vor fast einem Jahrzehnt ins Leben gerufene Kartellrecht Moot Court weiter so erfolgreich ist. Besonders beeindruckend ist die gestiegene Anzahl der interessierten Student:innen, so dass wir diesmal sogar größere Teams zugelassen haben. Ich bedanke mich insbesondere bei meinem Team sowie den Mitorganisatoren für die gelungene Planung und Durchführung der Veranstaltung. Ebenfalls bedanke ich mich beim Ersten Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments, Dr. Othmar Karas, dass er heute dabei sein konnte.“, so die Generaldirektorin a.i., Dr. Harsdorf-Borsch, LL.M.

Das europäische Kartellrecht gewährleistet fairen Wettbewerb, bietet Verbraucher:innen eine größere Auswahl, niedrigere Preise und fördert die Effizienz der Märkte in der Europäischen Union. Die Teilnahme am Kartellrecht Moot Court stellt für junge Jurist:innen eine einzigartige Gelegenheit dar, dieses theoretische Wissen in die Praxis umzusetzen. Ich freue mich darauf, dieses Jahr beim Bundesfinale als Key-Note-Speaker Teil des KRMC zu sein.“, so der Erste Vizepräsident des Europäischen Parlaments Dr. Othmar Karas.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.