40 Jahre DIF: Legendäre #momentewiediese | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

40 Jahre DIF: Legendäre #momentewiediese

0 155

40 Jahre Donauinselfest – das sind insgesamt 118 Tage fulminantes Musikprogramm, mehr als 10.000 Künstler*innen, kein Jahr Pause und das bei immer freiem Eintritt! Seit Anbeginn verzeichnet das größte Open-Air-Festival Europas mit freiem Eintritt insgesamt rund 60 Millionen Besuche – damit könnte das Donauinselfest die weltweit 167 Großstadien sechs Mal befüllen! Im Jubiläumsjahr bietet das Donauinselfest ein wahres Kulturfeuerwerk für alle Besucher*innen – mit hochkarätigem künstlerischem Programm, internationalen sowie nationalen Top-Acts und umfangreichen Angeboten untertags für Jung und Alt sowie unterschiedlichste Interessen, Bedürfnisse und Geschmäcker – Beratungs- und Informationsangebote sowie eine große Recruiting Insel inklusive. Bis es so weit ist, werden unter dem Motto #momentewiediese persönliche Geschichten der Besucher*innen aus 40 Jahren Donauinselfest vor den Vorhang geholt.

Barbara Novak, Landesparteisekretärin der SPÖ Wien: „Seit Anbeginn steht das Donauinselfest für ein leistbares Leben, sozialen Zusammenhalt und ein respektvolles Miteinander in Wien. Dass ein Freiluftfestival in dieser Größenordnung über vier Jahrzehnte so ein beständiger Anker ist und selbst in krisengeprägten Zeiten Kunst und Kultur bei freiem Eintritt für alle ermöglicht, ist weltweit beispiellos. Seit 40 Jahren ist das DIF für die Wiener*innen da und das soll auch so bleiben!“

Harry Kopietz, Initiator des Donauinselfestes: „Es ist schön zu sehen, wie weit wir gekommen sind, seit wir im Jahr 1983 mit unserem ersten ‚Kulturellen Frühlingsfest‘ auf der Donauinsel begonnen haben. Damals haben wir den Grundstein für eine Oase der Erholung inmitten von Wien gelegt, die bis heute zahlreiche Menschen anzieht und auf der das wohl legendärste Festival aller Zeiten stattfindet. Als Initiator des Donauinselfests erfüllt es mich mit großem Stolz zu sehen, wie es sich in den vergangenen Jahrzehnten entwickelt hat und zu einem der bedeutendsten Veranstaltungen Wiens und darüber hinaus geworden ist. Es ist ein herausragendes Aushängeschild für unsere Stadt, das auch international große Bekanntheit genießt.“

Teile deine #momentewiediese
Das Donauinselfest schreibt seit 40 Jahren Geschichte und schafft einzigartige Momente, die sich im diesjährigen Motto #momentewiediese widerspiegeln und vor den Vorhang geholt werden. Alle, die an unvergessliche Donauinselfest-Momente zurückdenken können, sind aufgerufen im Rahmen einer kurzen Online-Umfrage ihre persönlichen Geschichten inklusive Fotos unter www.donauinselfest.at/momente-wie-diese/ mit der Donauinselfest-Familie zu teilen. Die schönsten Geschichten und Bilder finden sich dann auf den Social-Media-Kanälen des Donauinselfestes wieder!

Jubiläumsbuch: 40 Jahre, 40 Geschichten
Anlässlich des Jubiläums wird das Donauinselfest literarisch begleitet: Die mehrfach ausgezeichnete Schriftstellerin Julya Rabinowich arbeitet aktuell an einem besonderen Buchprojekt. Darin werden 40 ausgewählte Geschichten aus vier Jahrzehnten voller persönlicher DIF-Erlebnisse enthalten sein und auch hier werden die Besucher*innen gefragt sein. Die Buchpräsentation erfolgt im Herbst.

#dif23: Größer, vielfältiger und fulminanter denn je!
Im Jubiläumsjahr trumpft das Donauinselfest mit einer noch nie dagewesenen Programmvielfalt auf. Auf den Bühnen sorgen hochkarätige nationale und internationale Acts für musikalische Highlights. Bereits untertags können Besucher*innen aller Generationen in eine bunte Welt voller Spaß und Action eintauchen: Zu entdecken gibt es heuer unter anderem den Edelstoff Pop-Up Designmarkt, ein umfassendes Sport- und Kinderprogramm mit Tanzkursen, Yoga-Stunden oder erstmals Nordic-Walking. Nicht zuletzt wird vor dem Hintergrund der Teuerungswelle auch das Beratungsangebot im Sinne des leistbaren Lebens weiter ausgebaut: In der Recruiting-Area auf der Donauinsel zeigen mehr als 40 Unternehmen Interessierten neue Perspektiven für ihr Berufsleben auf.

Matthias Friedrich, Geschäftsführer Pro Event Team für Wien und Projektleiter des Donauinselfestes: „Das Interesse an unseren Beratungs- und Recruiting-Areas seitens Unternehmen ist unglaublich, weshalb wir den Bereich laufend erweitern müssen. Durch unser umfangreiches Rahmenprogramm sind auch heuer die Besucher*innen nicht nur Zuseher*innen, sondern selbst ein Teil des Festes!“ 

Fair Pay am Donauinselfest!
Auch die Kunst- und Kulturszene bleibt von den Nachwirkungen der Pandemie, Inflation und Teuerungen nicht verschont. Konzertabsagen und hohe Energiepreise dominieren weiterhin die Branche und fordern Künstler*innen und Veranstalter*innen gleichermaßen. Das Donauinselfest steht für Fair Pay bei allen Mitarbeiter*innen, Künstler*innen und darüber hinaus am Fest Beteiligten.

Kurt Wimmer, Vorsitzender des Vereins Wiener Kulturservice: „Als Verein Wiener Kulturservice sehen wir uns mehr als je zuvor in der Pflicht, heimische Künstler*innen nachhaltig zu fördern und sinnvoll zu unterstützen. Für uns ist der niederschwellige Zugang zu Kunst und Kultur, die faire und sichere Entlohnung von Künstler*innen, die Nachwuchsförderung wie beim ‚Rock The Island Contest‘ und nicht zuletzt ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis auf und hinter den Bühnen zentral. Die Förderungen setzen wir sorgfältig ein und sie kommen mit dem Donauinselfest genau dort an, wo sie gebraucht werden, und wo es auch die Bevölkerung spüren, sehen und miterleben kann.“

Sicherheit und Wohlergehen aller Besucher*innen steht an erster Stelle
Mit der großen Besucher*innen-Anzahl ist auch das Sicherheitskonzept am Donauinselfest immer umfassender geworden und setzt auf Partnerschaft mit den Einsatzorganisationen und modernste Technik, aber auch innovative Impulse: 2018 hatte beispielsweise die Aktion „Rettungsanker“ ihre Premiere am Donauinselfest und hat sich seitdem in Wien etabliert. Mitarbeiter*innen des DIF werden geschult, um Frauen, die belästigt wurden oder sich unsicher fühlen, qualifiziert zur Seite zu stehen. Darüber hinaus geht auch die Kooperation mit dem Wiener Unternehmen FullAccess bereits in die siebente Runde und ermöglicht Menschen mit Behinderung einen barrierefreien Zugang zu den Angeboten des Festes.

„Über die letzten 40 Jahre hinweg, hat sich das Donauinselfest nicht nur als eine der größten, sondern auch als eine der friedlichsten und sichersten Großveranstaltungen ausgezeichnet – selbst in Pandemiezeiten. Das zeigt einmal mehr, dass wir in Wien auf ein gutes Leben vertrauen können und gemeinsam Vielfalt leben“, so Barbara Novak.

Eine Organisation, die sich ganz besonders um das Wohlergehen der Donauinselfest-Besucher*innen kümmert, ist der Samariterbund, der seit Anbeginn mit an Bord ist. Erwin Scheidl, Obmann der Samariterbund-Gruppe Floridsdorf-Donaustadt und Einsatzleiter beim Donauinselfest: „Seit 40 Jahren sind die Samariter*innen am Donauinselfest im Einsatz. Für unsere Teams, die durchschnittlich mit 200 Rettungs- und Notfallsanitäter*innen sowie Notärzt*innen täglich vor Ort sind, ist das ein absoluter Fixpunkt im Jahr, auf den sich alle Mitarbeiter*innen freuen. Die Samariter*innen sorgen auch beim 40. Donauinselfest für den medizinischen Schutz der Gäste, damit diese die Veranstaltung sicher genießen können.“

Nicht zuletzt wird das Donauinselfest durch jahrelange Partnerschaften zu dem fulminanten Spektakel, das es heute ist. „Mein Dank gilt unseren treuen Kooperationspartner*innen und Sponsor*innen Wien Energie, UniCredit Bank Austria, OBI, Wiener Städtische Versicherung, Österreichische Lotterien und Wien Holding, ohne die es nicht möglich wäre ein Fest in dieser Größenordnung bei freiem Eintritt auf die Beine zu stellen“, betont Matthias Friedrich

Das Donauinselfest
Das Wiener Donauinselfest ist das größte Open-Air-Festival in Europa mit freiem Eintritt. Bereits seit 40 Jahren wird auf der Donauinsel ein hochkarätiges Musik-, Action- und Fun-Programm geboten. Das Fest steht seit jeher für sozialen Zusammenhalt, ein leistbares und modernes Wien sowie den respektvollen Umgang miteinander. www.donauinselfest.at 

Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und TikTok! #dif23 #momentewiediese 

Die sechs Presenting Partner des Donauinselfests 2023 sind: Wien Energie, UniCredit Bank Austria, OBI, Wiener Städtische Versicherung, Österreichische Lotterien und Wien Holding.

Bildmaterial finden Sie unter https://www.flickr.com/photos/donauinselfest/albums

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. SPÖ Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.