VP-Mahrer/Olischar: Neue E-Scooter-Regeln dringend gefordert | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

VP-Mahrer/Olischar: Neue E-Scooter-Regeln dringend gefordert

0 88

Wien (OTS) – „Der heutige Unfall zeigt einmal mehr, dass die Forderungen der Wiener Volkspartei schnellstens umgesetzt werden müssen“, so Landesparteiobmann Stadtrat Karl Mahrer in einer ersten Reaktion auf die aktuellen Meldungen zu einem folgenschweren Unfall in Wien Meidling.

Dabei rammte ein E-Scooter-Fahrer ein 5-jähriges Mädchen und brachte sich und das junge Mädchen zu Fall. Sowohl der Lenker als auch das Unfallopfer mussten von der Rettung notfallmedizinisch betreut werden.

Sicherheit und Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit

„Wir sehen in neuen urbanen Mobilitätskonzepten viele Vorteile – nur müssen die Nachteile zeitgleich behoben werden. Dazu gehört die Kennzeichnungspflicht, die im Schadensfall rasch Verantwortlichkeiten klärt“, so Verkehrssprecherin Gemeinderatsvorsitzende Elisabeth Olischar.

„Unklarheit über die Regeln, aber auch rücksichtsloses Verhalten von Verkehrsteilnehmern bis hin zur Fahrerflucht fordern täglich Verletzte auf den Straßen. Klarheit in der Straßenverkehrsverordnung, max. 20 km/h Höchstgeschwindigkeit und die Kennzeichnungspflicht sind logische Konsequenzen, die im Übrigen auch bei anderen Mobilitätsformen, wie zum Beispiel bei E-Bikes oder Lastenfahrrädern, überlegt werden müssen“, so Karl Mahrer abschließend.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Die Wiener Volkspartei

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.